Gefeiert bis in den Morgen

Michaela Schüler zeigte Interessierten auf dem Schießstand, wie es richtig geht. Foto: fsh
Michaela Schüler zeigte Interessierten auf dem Schießstand, wie es richtig geht. Foto: fsh

Das Schützenfest in Klein Wesenberg war wieder eine rundum gelungene Veranstaltung

Avatar_shz von
22. Mai 2013, 03:59 Uhr

Klein Wesenberg | Schwofen bis in die frühen Morgenstunden - das können die Klein Wesenberger Schützen und ihre Gäste aus Nah und Fern. Vorsitzender Andreas Möller zeigt sich zufrieden mit der Besucherzahl auf dem traditionellen Volks- und Schützenfest: "Allgemein ist das Fest sehr gut besucht. Vor allem die Abendveranstaltungen sind mal wieder der Renner."

Vom Wolken verhangenen Himmel ließen sich die Besucher nicht abschrecken, viele Familien nutzten die freien Tage, um auf dem kleinen Jahrmarkt zu bummeln. Wem es zu frisch wurde, verzog sich ins große Festzelt. "Wir sind rundherum zufrieden", sagte Möller. An allen drei Tagen wurden Attraktionen für Kinder auf dem Festplatz geboten, sowie am Abend Tanz und Musik für alle Generationen: am Sonnabend das Pfingstkonzert mit dem Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Hammoor und der große Ü 20-Tanzabend, am Sonntag die legendäre RSH-Disco für die jüngere Generation mit Volker Mittmann und am Montag Musik vom Plattenteller mit DJ Peter Meyer. "Da war für jeden etwas dabei", so der Vorsitzende weiter. Die wochenlangen Vorbereitungen hätten sich gelohnt. Die Klein Wesenberger Schützen machen es vor: In Zeiten, in denen andere Schützenvereine ums Überleben kämpfen, stellten sie ein attraktives Programm für alle Altersgruppen zusammen und lockten so die Besucher auf die Festwiese.

Natürlich stand auch Schießen auf dem Programm. Jeder Gast konnte sich im Schützenhaus mit dem Lichtpunktsportgerät oder dem Großkaliber versuchen. Das Königspaar Karin Möller und Jörn Andresen war bereits im Oktober vergangenen Jahres ausgeschossen worden. Weitere Höhepunkte des Schützenfestes waren der feierliche Zelt-Gottesdienst mit Klein Wesenbergs Pastorin Rebecca Lenz sowie der traditionelle Festumzug durch das Dorf. 20 Vereine aus Stormarn, dem Herzogtum Lauenburg, aus Bad Segeberg und Lübeck beteiligten sich.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen