Gefeiert: „1848 – Freiheit für Oldesloe“

_dsc2822

Andreas Olbertz. von
29. Dezember 2015, 00:34 Uhr

Es war wieder ein ganz besonderes Ereignis: Im Kulturhof spielten die Mitglieder vom Verein „Bad Oldesloe macht Theater“ (Badomat) im Mai das Stück „1848 – Freiheit für Oldesloe“. Es geht um den legendären Oldesloer Verleger Julius Schythe, die Pressefreiheit, Bespitzelung, einen Quacksalber und natürlich auch um eine Romanze. Monatelang hatten die 40 Aktiven unter der Regie von Sven Lenz geprobt. Anfangs lief der Ticketverkauf etwas schleppend, aber am Ende haben mehr als 2100 Zuschauer die neun Open-Air-Aufführungen besucht.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen