Gaukler, Händler und Ritter

Am Sonnabend und Sonntag findelt mittelalterliches Treiben rund um das Ahrensburger Schloss statt
Am Sonnabend und Sonntag findelt mittelalterliches Treiben rund um das Ahrensburger Schloss statt

Mittelalterlicher Markt am Schloss Ahrensburg zieht Jung und Alt in den Bann

Avatar_shz von
25. Mai 2011, 07:16 Uhr

Ahrensburg | Am Sonnabend und Sonntag, 28./29. Mai, schlägt der Mittelalter-liche Markt seine Zelte im Schlosspark auf und entführt seine Besucher in die Welt der Gaukler, Händler und Ritter. An zahlreichen Ständen wird alte Handwerkskunst gezeigt, und die Besucher sind auch zum Mitmachen eingeladen.

Für Kurzweil sorgen die Spielleute von Fidelius und Spielmann Fogelvrei, Zauberer William, die Gaukler von Basselthan, Barbier Rod ò Trotoire, Puppenspieler Jakob und der Herold Tumalon, der alles Geschehen ankündet. Eisenschmied, Schneiderin, Korbflechter, Steinmetz, Töpfer, Lederer und viele mehr zeigen ihr Geschick und bieten Edelsteine, Trinkhörner, Spielzeug und Schmuck zum Kauf an.

Gegen Durst helfen Gerstensaft, Met oder ein Becher mit Quellwasser, gemischt mit süßem Apfelsaft, für die Kinder. Den Magen kann man füllen mit einem Fleischspieß vom Bräter, Spätzle oder Speisen des Orients sowie Naschwerk. Als großer Höhepunkt gilt das Tavernenspektakel am Samstagabend, bei dem sich alle Musiker und Gaukler bei Bier und Wein im Wettstreit um die Spielmanns- und Gauklerkrone messen. "Dem Veranstalter Kramer Zunft und Kurtzweyl ist daran gelegen, kein schrilles, lautes Spektakel, sondern ein anspruchsvolles und lebendiges Bild des Mittelalters aufleben zu lassen, das die Sinne und die Phantasie anregt", so Schlossherrin Tatjana Ceynowa.

Der Markt ist am Sonnabend von 11 bis 21 Uhr und am Sonntag von 11 bis 19 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet sechs (ermäßigt drei Euro), Kinder unter Schwertmaß (genau 1,38 Meter ) haben freien Eintritt.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen