Kindertagesstätte "Zu den Fischteichen" : Gasgeruch in Kita in Bargteheide: Gebäude geräumt

<p>Nach dem Gasalarm in Bargteheide rücken Feuerwehrleute aus.</p>

Nach dem Gasalarm in Bargteheide rücken Feuerwehrleute aus.

Mit Atemschutz rückten Feuerwehrleute vor, um die Ursache zu finden. Die Kita hat keinen Gasanschluss.

shz.de von
10. Juli 2018, 12:23 Uhr

Bargteheide | Nach Gasgeruch im Gebäude der AWO Kindertagesstätte "Zu den Fischteichen" wurde die Kita in Bargteheide geräumt. Insgesamt 25 Betreuer und Kinder brachten sich bei einem ausgedehnten Spaziergang in Sicherheit.

Um 8.53 Uhr wurden die Feuerwehr, der Löschzug Gefahrgut (LZG) und der Rettungsdienst alarmiert. Wenig später trafen die ersten Rettungskräfte an der Kindertagesstätte ein. Unter Atemschutz rückten Feuerwehrleute mit Messgeräten zur Überprüfung vor, gleichzeitig wurde eine Wasserversorgung zur Einsatzstelle aufgebaut.

Schnell gab die Einsatzleitung Entwarnung: Das Haus und die Kita werden durch Fernwärme und nicht durch Gas versorgt. "Die Mitarbeiter der Kita hatten von einem Knall mit anschließendem Brandgeruch berichtet und deshalb den Notruf gewählt", sagte Maik Kortmann, Einsatzleiter der Feuerwehr. Nach Einsatzende wurden die Kinder von den Erzieherinnen wieder in die Kita zurückgebracht. Die Ursache für den Knall und den unbekannten Geruch sind noch nicht bekannt.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert