zur Navigation springen

Kreis Herzogtum Lauenburg : Gasflasche explodiert – Hütte in Groß Grönau niedergebrannt

vom

Bei einer heftigen Explosion flog eine Gasflasche durch das Dach eines Schuppens. In der Nachbarschaft zerbrachen Scheiben.

shz.de von
erstellt am 03.Jun.2017 | 09:14 Uhr

Groß Grönau | Kurz nach 20 Uhr am Freitagabend erschütterte eine heftige Explosion den kleinen Ort Groß Grönau (Kreis Herzogtum Lauenburg). Erst loderten Flammen aus einem Schuppen, dann flog das gesamte Dach weg. Eine Gasflasche hob wie eine Rakete ab und landete auf einem Pkw. Die Leitstelle Süd im Kreis Herzogtum Lauenburg alarmierte zahlreiche Kräfte und Wehren.

Augenzeuge Andreas Müller schildert: „Erst hörte ich etwas scheppern, dann knallte es und das Dach hob ab. Irgendwas schoss dann plötzlich durch das Blechdach durch“. Nur ein Haufen Metall und Schrott bleib von dem Schuppen. Zahlreiche Scheiben gingen im Ort durch die Wucht der Detonation zu Bruch.

Die Feuerwehr konnte den Brand nach der Explosion löschen, weitere Gasflaschen wurden sofort von der Polizei einkassiert. Verletzt wurde niemand. Möglicherweise ist eine Flasche mit dem Schweißgas Acetylen explodiert. Wie es allerdings dazu kommen konnte ist noch nicht bekannt.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert