Gas und Bremse verwechselt: 2,26 Promille

shz.de von
10. April 2017, 15:51 Uhr

Anwohner in der Rausdorfer Straße in Trittau
meldeten am vergangenen Samstag gegen 19.35 Uhr, dass gerade ein Teil ihres Zaunes umgefahren wurde und ein Pkw in ihrem Garten stehe. Vor Ort fanden die Beamten tatsächlich einen schwarzen VW Golf. Der 30-jährige Fahrer gab den Beamten gegenüber an, in der dortigen Linkskurve das Gas- und Bremspedal verwechselt zu haben. Aus diesem Grund sei er nach rechts von der Fahrbahn abgekommen. Hierbei fuhr er dann einen Zaunpfahl mit Element um, verschob einen großen Stein und kam zum Stehen. Verletzt wurde er dabei nicht. Der Golf wurde durch den Unfall erheblich beschädigt.
Die Beamten stellten beim Unfallfahrer erheblichen Atemalkoholgeruch fest. Eine Überprüfung ergab einen Wert von 2,26 Promille. Die Entnahme einer Blutprobe wurde angeordnet und der Führerschein einkassiert.



zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen