Sichtungsturnier : Fußballprofi – ein Traum von 165 Talenten

Traum vom Profifußball: 165 Talente spielten beim Young Talents Day vor.
Traum vom Profifußball: 165 Talente spielten beim Young Talents Day vor.

Insgesamt 19 Nachwuchskicker dürfen weiter hoffen – sie wurden beim Young Talents Day des SV Eichede zu einem weiteren Turnier beim Hamburger SV eingeladen.

shz.de von
20. Mai 2015, 07:00 Uhr

Die Strahlkraft ist ungebrochen. Magere Ergebnisse, enttäuschende Leistungen und der drohende Absturz der Bundesliga-Elf in die Zweitklassigkeit – das alles kann nicht verhindern, dass der Hamburger SV für die Fußballtalente in Stormarn große Anziehungskraft besitzt. 165 Nachwuchskicker der Jahrgänge 2004 bis 2007 waren jetzt in das Ernst-Wagener-Stadion des SV Eichede gepilgert, um beim 9. Young Talents Day vor Scouts des HSV vorzuspielen.

„Für uns steht die Freude am Sport im Mittelpunkt“, betonte der auf SVE-Seiten für die Organisation verantwortliche Lars Konietzko. Natürlich aber stand für die vielen Talente neben dem Spaß auch ihr großer Traum im Fokus: eine ähnliche Entwicklung wie die des Bargteheiders Matti Steinmann. Der 20-Jährige hat mittlerweile einen Profivertrag beim Bundesligisten unterschrieben, stand in einem Bundesliga- und einem DFB-Pokalspiel für die Profis auf dem Platz. Unlängst wurde der Mittelfeldspieler in den U  20-Nationalkader für die Weltmeisterschaft in Neuseeland berufen. Entdeckt worden war Steinmann als 13-Jähriger 2008 beim Young Talents Day.

Die Kicker, die zuletzt bei diesem Event auf der Anlage des SV Eichede aufliefen, waren sogar noch jünger. „Man kann aber in diesem jungen Alter schon besonders veranlagte Talente erkennen“, betont Florian Graudegus, Jugendscout des Hamburger SV. Und Eichedes Vorsitzender Olaf Gehrken machte den Nachwuchsfußballern Hoffnung, dass zumindest einige ihren Traum leben könnten: „In unserer fast zehnjährigen Kooperation mit dem HSV sind beinahe jährlich Spieler aus der SVE-Jugend in das HSV-Leistungszentrum gewechselt.“

Neu ist, dass der Hamburger SV in den Altersklassen U  10 und jünger keine eigenen Teams mehr stellt. Perspektivspieler dieser Jahrgänge bleiben bei ihren Vereinen. „Sie werden aber regelmäßig zu Lehrgängen nach Hamburg eingeladen“, sagte Lucas Rösl, Organisator des Young Talents Day auf HSV-Seite.

Bei der neunten Auflage wählten die HSV-Scouts jetzt 19 Talente aus, die für den 3. Juni zum Young Talents Cup auf dem Trainingsgelände der Hamburger in Norderstedt eingeladen wurden. Obendrein gewannen die Siegerteams der Jahrgänge 2004/05 und 2006/07 einen Tag beim HSV, mit Besichtigung des Leistungszentrums, des Vereinsmuseums und Besuch eines Profi-Spiels – die Nachwuchskicker drücken am Wochenende die Daumen, dass der „Dino“ in eine weitere Erstliga-Saison gehen darf.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen