zur Navigation springen
Stormarner Tageblatt

21. Oktober 2017 | 16:45 Uhr

Für eine Tüte Gerechtigkeit

vom

shz.de von
erstellt am 08.Mai.2013 | 03:59 Uhr

Antje Karstens vom Ahrensburger Stadtforum zeigt sich begeistert: "Die Veranstaltung ,Music for free war ein Riesenerfolg. Bei Asche und im Rockefeller feierten Fußball- und Musikfans gemeinsam. Bangkok und Casa Rossa waren schon Tage vor der Veranstaltung vollkommen ausgebucht und als bei Deli-Boy die Türen geöffnet wurden, strömten gleich 70 Gäste ins Geschäft, um nur ja noch einen Sitzplatz zu ergattern - was dann ab 21 Uhr auch völlig unmöglich gewesen wäre." Die Inhaberin vom Berlin Milljöh, Sabaheta Manz, schrieb einen Tag später ans Stadtforum: "Ein herzliches Dankeschön. Es war ein traumhafter Abend. Die Band ist Weltklasse!" Und Petra O. aus Ahrensburg schrieb: "…Wir haben alle gern in die Awo-Tüte gespendet, denn Bands, Publikum, Organisation - alles große Klasse. Aber nicht nur Gastgeber und Besucher waren begeistert. Benedikt Pahl von der Awo Ahrensburg: "Ich möchte mich herzlich bei Ihnen bedanken, dass Sie uns ermöglicht haben, auf der Veranstaltung ,Music for free für unser Projekt ,Eine Tüte Gerechtigkeit zu werben. Die große Anzahl an Spenden hat uns sehr gefreut und wird vielen Kindern zum gelungenen Schulstart verhelfen!" Die Gäste füllten alle sechs Sammeldosen und spendeten die Rekordsumme von 1100,04 Euro für "Eine Tüte Gerechtigkeit".

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen