zur Navigation springen

Projekt „Kinder und Lesen“ : Früh für das Lesen begeistern

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

Leseprojekt der Bürger-Stiftung Ahrensburg mit erfolgreicher Bilanz 2016 und vielen Plänen für 2017

Internationale Vergleichsstudien zeigen immer wieder: Viele Kinder und Jugendliche in Deutschland haben bei der Schreib- und Lesefähigkeit Nachholbedarf. Wichtig ist, in frühen Jahren Interesse und Spaß am Lesen zu wecken. Dafür setzt sich seit mehr als zehn Jahren die Bürger-Stiftung Region Ahrensburg ein.

Im Projekt „Kinder und Lesen“ engagieren sich Ehrenamtliche für die Leseförderung. Die Leiterinnen Alix Beckmann, Yasmine von Rumohr und Sabine Sarach zogen jetzt ein mehr als positive Bilanz: Mehr als 70 Paten lesen regelmäßig in über 60 Kitas, Horten und Schulen in der Region vor und erreichen damit wöchentlich rund 1500 Kinder und Jugendliche. Zusätzlich haben die Aktiven in diesem Jahr eine ganze Reihe weiterer Lesungen absolviert. Den Start machte das Lesefest im März mit 57 Veranstaltungen und mehr als 1000 jungen Teilnehmern. Hinzu kamen öffentliche Lesungen zum Welttag des Buches, am Internationalen Museumstag, beim Sommerzauber in Großhansdorf, am Weltkindertag, am bundesweiten Vorlesetag, zum Nikolaus und in der Weihnachtszeit.

Dr. Michael Eckstein, Vorsitzender der Bürger-Stiftung, dankt den Lesepaten „für ihren großartigen ehrenamtlichen Einsatz. Wir freuen uns über die positive Resonanz der Kinder und Familien und über die Spenden, die wir in diesem Jahr für Sachmittel und Bücherankäufe bekommen haben. Unser schönstes Dankeschön sind die leuchtenden Kinderaugen.“

Für 2017 gibt es wieder große Pläne: Zusätzlich zu den wöchentlichen Lesestunden für Kinder wird es ein Lesefest für ältere Mitbürger geben. „Wir wollen auch wieder mit öffentlichen Lesestunden begeistern. Dafür suchen wir noch Aktive, die sich an der Organisation des Projektes und der Veranstaltungen beteiligen wollen“, so die Projektleiterinnen.

Kontakt: info@buergerstiftung-region-ahrensburg.de

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen