Tralau und Delingsdorf : Freuen wie die Könige

Die Kinder-Majestäten von Travenbrück.
Foto:
1 von 2
Die Kinder-Majestäten von Travenbrück.

Tralau und Delingsdorf haben das Kindervogelschießen in diesem Jahr „straffer“ organisiert.

shz.de von
30. Juni 2014, 12:00 Uhr

Das Vogelschießen in Tralau ist nicht nur ein Fest für den Travenbrücker Ortsteil. Auch Kinder und Erwachsenen aus Nütschau, Vinzier und Neverstaven feiern mit. An den Wettspielen beteiligten sich in diesem Jahr rund 100 Jungen und Mädchen aus den Ortsteilen.

Organisiert wird das Vogelschießen von einem Festausschuss, der tatkräftig von der Freiwilligen Feuerwehr Tralau, dem Sportverein und dem Seniorenklub unterstützt wird. In diesem Jahr hatte man das Programm gestrafft. Waren die Spiele sonst am Vormittag, begannen sie jetzt erst nach dem Mittag. Direkt nach den Wettkämpfen wurden die Königspaare proklamiert, die beim Festumzug mit Begleitung der Showband 2000 Barsbüttel in einem festlich geschmückten Anhänger Platz nehmen durften, der von einem Oldtimer-Trecker gezogen wurde. Nachmittags gab es für die Kinder Spiele und Disco, am Abend sorgte Peter Meyer mit Musik vom Plattenteller für Stimmung.

Könige wurden in diesem Jahr; Taja Hinnemann und Pascal Büch (drei bis vier Jahre), Elisa Dalipi und Ruben Engels (fünf bis sechs Jahre), Jane Seedorf und Kevin Kietzmann (sieben bis acht Jahre), Jessica Kietzmann und Finn Kahlke (neun bis zehn Jahre), Miriam Peschel und Rasmus Waldeck ( elf bis zwölf Jahre) sowie Tessa Aue und Klemens Graf Kerssenbrock bei den 13 und 14 Jährigen. Auch in Delingsdorf wurde das Vogelschießen diesmal zeitlich gestrafft, „damit der Tag für die Kinder nicht zu lang wird“, sagt Nicole Burmeister vom Organisationsteam. So folgte in diesem Jahr die Proklamation der Königspaare direkt auf die Spiele. 259 Kinder hatten mitgemacht. „Weit über 100 Helfer haben sich an der Gestaltung des Dorffests beteiligt“, hob Nicole Burmeister vom Organisationsteam hervor. Auch sonst haben sich viele Delingsdorfer engagiert. 80 Kuchen wurden für die Kaffeetafel gebacken, und die Sammlung im Dorf für die Geschenke brachte ein respektables Ergebnis. Nicole Burmeister: „Jedes Kind hat ein tolles Präsent erhalten.“

Die Delingsdorfer Königspaare sind: Amelie Petras und Theoderich Gräflich (Vorschüler), Svea Rohr und Michel Gunia (sieben bis acht Jahre), Kira Krause und Janos Olters (neun bis elf Jahre) sowie Hanna Meyer und Jannis Rieger (Zwölf bis 13).

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen