Freibadkarten für Kinder: Spender gesucht

Kreisgeschäftsführer Ingo Loeding bittet um Spenden. Foto: st
Kreisgeschäftsführer Ingo Loeding bittet um Spenden. Foto: st

shz.de von
18. Mai 2013, 03:59 Uhr

Bargteheide | Anträge auf Freibadkarten können ab sofort im Kinderhaus Blauer Elefant in Bargteheide bei Leiterin Andrea Schulz, Telefon (04532) 5170, gestellt werden. Eltern, die für ihre Kinder Sozialgeld, Wohnungsgeld, Kinderzuschlag oder ähnlich hohe Einkünfte haben oder Familien mit mehreren Kindern und wenig Einkommen können unkompliziert beantragen.

Bei der Freibadkarten-Aktion des Deutschen Kinderschutzbundes (DKSB) sind bisher 1635 Euro zusammengekommen. Damit kann der DKSB auch in diesem Jahr schon wieder vielen armen Kindern die kostenlosen Saisonkarten für das Freibad in Bargteheide ermöglichen. Es werden aber noch weitere Spenden benötigt.

"Für Kinder und Jugendliche ist das Freibad die optimale Möglichkeit, sich zu bewegen, Freundschaften zu knüpfen und dabei jede Menge Spaß zu haben", sagt Kreisgeschäftsführer Ingo Loeding. "In Bargteheide genießen ja auch viele Erwachsene dieses Vergnügen regelmäßig. Aus eigener Erfahrung oder Erinnerung an die eigene Jugend wissen sie, wie wertvoll das Freibad als sozialer Treffpunkt ist. Arme Kinder, also Kinder die von Hartz IV oder sehr geringen Einkünften leben müssen, können sich den Freibadbesuch aber meist nicht leisten. Darum erneuern wir unsere Bitte um Spenden, um wirklich allen Familien mit berechtigten Anträgen helfen zu können."

Spenden können weiterhin unter dem Stichwort "Freibad" auf das Konto des DKSB eingezahlt werden. Näheres unter der anfangs genannten Telefonnummer.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen