Unfall bei Barsbüttel : Frau wird schwer verletzt – A1 für mehrere Stunden gesperrt

Die A1 musste nach dem Unfall gesperrt werden.
Die A1 musste nach dem Unfall gesperrt werden.

Eine Frau prallt mit ihrem Wagen gegen zwei Autos und wird schwer verletzt. Sie ist lange im Wagen eingeklemmt.

Avatar_shz von
12. Juni 2015, 11:41 Uhr

Barsbüttel | Eine Frau ist am Freitag bei einem Unfall auf der A1 schwer verletzt worden. Die Autobahn musste anschließend zwischen dem Autobahnkreuz Hamburg-Ost und der Auffahrt Barsbüttel für fast vier Stunden lang voll gesperrt werden. Dadurch staute sich der Verkehr zeitweise bis nach Bargteheide zurück.

Nach Angaben der Polizei war eine Autofahrerin am Freitagmorgen mit ihrem Opel gegen einen anderen Wagen geprallt, der ebenfalls in Richtung Süden unterwegs war. Der Opel schleuderte über alle Fahrspuren und stieß gegen ein liegengebliebenes Auto auf dem Seitenstreifen.

Die Frau war für längere Zeit in ihrem Fahrzeug eingeklemmt. Feuerwehrleute aus Barsbüttel holten sie schwer verletzt aus dem Unfallwrack heraus. Nach einer Erstversorgung durch Rettungsdienst und Notarzt wurde sie in eine Hamburger Unfallklinik gebracht. Die anderen Unfallbeteiligten wurden nicht verletzt.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert