zur Navigation springen

Französische Delegation besucht Lägerdorfer Zementwerk

vom

shz.de von
erstellt am 27.Mai.2013 | 03:59 Uhr

Itzehoe/Lägerdorf | Vergangene Woche wurde das 25-jährige Jubiläum der Partnerschaft zwischen den Städten Itzehoe und La Couronne in Frankreich gefeiert. Neben einem Festakt (wir berichteten) und der Europa-Ausstellung fand auch ein Besuch im Zementwerk Lägerdorf der Holcim (Deutschland) AG statt. Neben den französischen nahmen auch viele Gäste aus den weiteren Itzehoer Partnerstädten Cirencester (England) und Malchin (Mecklenburg-Vorpommern) sowie Bürger aus Itzehoe an dem Rundgang teil.

"Der Werksbesuch der französischen Gäste war für das Jubiläum so bedeutsam, weil beide Städte und deren Umfeld mit der zementproduzierenden Industrie seit vielen Jahrzehnten eng verbunden sind. Hieraus ergaben sich vor 25 Jahren die ersten Gemeinsamkeiten in der Städtepartnerschaft mit La Couronne. Wir freuen uns, dass Holcim interessante Einblicke in die historische und moderne Zementproduktion gegeben hat", erklärt Anke Vollstedt von der Stadt Itzehoe, die den Ausflug organisiert hatte. In zwei Gruppen zu je 40 Personen wurden die Gäste fachkundig über das Werksgelände geführt. Dolmetscher sorgten vor Ort dafür, dass alle Besucher die Informationen auch verstanden. Zum Programm bei Holcim gehörte zunächst der Einführungsvortrag "Vom Rohstoff zum Fertigprodukt".

Dazu gab es Kaffee und Kuchen. Anschließend folgte die Werksführung und zum Abschluss wartete auf die Gäste ein gemeinsames Mittagessen. Unser Bild zeigt die Gäste aus Frankreich, England, Malchin und Itzehoe vor dem Holcim Zementwerk in Lägerdorf.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen