Remis : Formverbessert, aber erneut sieglos

ck20150502_0395

In der Fußball-Regionalliga hat sich der VfB Lübeck 1:1 von Hannover 96 II getrennt und wartet nunmehr seit fünf Partien auf einen Dreier.

shz.de von
04. Mai 2015, 08:00 Uhr

Die Formkurve beim VfB Lübeck zeigt nach oben – im Ergebnis machte sich dies aber erneut nicht bemerkbar. Trotz überlegen geführter Partie reichte es für den Regionalligisten vor 1857 Zuschauern auf der Lohmühle gegen Hannover 96 II „nur“ zu einem Remis. Die Lübecker Fußballer warten nun seit fünf Begegnungen (zwei Niederlagen) auf einen Sieg.

Beim vorletzten Heimauftritt kehrte Stammkeeper Jonas Toboll zurück in die Startformation. Zudem gab Trainer Denny Skwierczynski Marvin Thiel und Sven Theißen den Vorzug vor Finn-Lasse Thomas und Tomek Pauer.

Die Partie nahm sofort Fahrt auf. Nach nicht einmal 120 Sekunden unterlief Lukas Knechtel nach einer Flanke von Mike Bähre fast ein Eigentor. Auf der Gegenseite hatte Stefan Richter die Möglichkeit zur Lübecker Führung. Doch sein Flugkopfball nach einer Ecke verfehlte knapp das Ziel (6.). Ein Treffer schien sich früh anzubahnen – und fiel auch. Allerdings auf der Gegenseite. Nach einer Ecke von Lukas Wilton fand das Spielgerät den direkten Weg in das Gehäuse der Grün-Weißen. Der VfB steckte den Rückstand unbeeindruckt weg, forcierte seine Offensivbemühungen und kam zu viel versprechenden Chancen. Ein Kopfball von Dennis Wehrendt wurde vor der Linie geklärt (25.). Eine Hereingabe durch Lukas Knechtel sorgte für Konfusion im Strafraum der Hannoveraner (28.), Nutzen konnte der VfB daraus aber nicht ziehen. Auch Andre Senger, der an 96-Schlussmann Alexander Rehberg scheiterte (34.), Dennis Voß (37.) und Wehrendt (42.) konnten ihren Anhang nicht erlösen.

Auch nach Wiederbeginn sahen die VfB-Fans ihr Team in der Vorwärtsbewegung. Das Geschehen spielte sich weitestgehend in der Hälfte der Niedersachsen ab. Lukas Knechtel prüfte Rehberg (47.). Moritz Marheineke verpasste eine Flanke von Thiel um Zentimeter (49.). Nach einem Standard von Marcello Meyer köpfte Theißen über den Innenpfosten zum Ausgleich ein (75.). Beim Remis blieb es, auch weil Arnold Suew sich nach einem Foul im Strafraum nicht spektakulär genug fallen ließ (85.).

VfB Lübeck: Toboll – Knechtel (67. Nogovic), Wehrendt, Marheineke, Sirmais – Theißen, Wölk (61. Meyer) – Thiel (67. Suew), Voß, Senger – Richter.

Hannover 96 II: Rehberg – Pläschke (46. Krottke), Schwarz, Blume, Wilton – Tupa, Hirsch – Dierßen (81. Panadiotidis), Schulze, Bähre – Prokoph.


SR: Hass (Hamburg). – Zuschauer: 1857.


Tore: 0:1 Wilton (15.), 1:1 Theißen (75.).

zur Startseite

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert