Bargteheide feiert : Flohmarkt und Oktoberfest lockten

Hatten die Lacher und den Applaus auf ihrer Seiten : Der Elmenhorster Karnevalsverein war mit den „Alten Schachteln“ im Festzelt  auf dem Utspann zu Gast.  Fotos: Niemeier
1 von 2
Hatten die Lacher und den Applaus auf ihrer Seiten : Der Elmenhorster Karnevalsverein war mit den „Alten Schachteln“ im Festzelt auf dem Utspann zu Gast. Fotos: Niemeier

Ring Bargteheider Kaufleute zieht positives Fazit zum Veranstaltungswochenende. Wetter spielt Organisatoren in die Karten. Parallel Veranstaltungen in Nachbarorten störten nicht.

shz.de von
30. September 2013, 00:34 Uhr

Die Triathleten des TSV verkauften Kuchen, die Gemeinschaft „Gegenwind“ brachte ihr Anliegen gegen das Bürgerwindkraftwerk vor, die Geschäftsleute hatten sich Aktionen vor ihren Läden ausgedacht und der Flohmarkt auf dem Marktplatz war gut frequentiert. Kurzum: der Verkaufsoffene Sonntag des Rings Bargteheider Kaufleute war wieder - wie erwartet – ein Erfolg. Als sei auch das Wetter perfekt geplant gewesen, zeigte sich der Herbst von seiner besten Seite und verleitete die Bargteheider zu einem Bummel durch die Innenstadt. Trotz der gleichzeitigen Veranstaltung im nahen Bad Oldesloe, waren die Straßen sehr gut gefüllt.

Für Familien war auch der kleine Jahrmarkt auf dem Utspannparkplatz eine weiter Attraktion. Hier hatte am Abend zuvor bereits das Oktoberfest stattgefunden. Dieses scheint sich von Jahr zu Jahr immer mehr zu etablieren. Der Laternenumzug war mit rund 2000 Teilnehmern einer der Höhepunkte des Oktoberfestwochenendes. Die Spielmannszüge gaben dieses Mal ihr Platzkonzert vor dem Zelt. So wurde es nicht ganz so drängelig, wie in den Vorjahren und der Festplatz länger gefüllt. Der Auftritt der „Alten Schachteln“ vom Elmenhorster Karnevalsverein beschloss das Programm am ersten Festtag. „Mit dem Verlauf können wir absolut zufrieden sein. Die Resonanz beim Laternenumzug war wieder einmalig“, so Tanja Wilke, Pressesprecherin des RBK. Nur zwei kleine Schönheitsfehler habe das Fest gehabt. Zum einen sei es nicht gelungen am Sonnabendnachmittag das Zelt zu füllen. „Ich weiß auch nicht, was wir da noch machen sollen, leider“, so Wilke. Zum anderen sei es ein wenig unglücklich, dass in Bad Oldesloe auch ein Verkaufsoffener Sonntag angesetzt war. „Wir werden versuchen da mögliche Absprachen zu verbessern“, sagte Wilke.

Ansonsten sei es alles so gelaufen, wie die Kaufleute es sich erhofft hatten.


zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen