Alarm in Ahrensburg : Flammen im Dachgeschoss

Flammen schlagen aus dem Dach: Wegen der starken Rauchentwicklung wird eine große  Zahl an Atemschutzgeräteträgern benötigt.
1 von 2
Flammen schlagen aus dem Dach: Wegen der starken Rauchentwicklung wird eine große Zahl an Atemschutzgeräteträgern benötigt.

Brand eines Einfamilienhauses hält Feuerwehr mehrere Stunden in Atem. Das Haus im Gustav-Delle-Weg ist unbewohnbar, drei Bewohner entkamen dem Feuer unverletzt.

shz.de von
07. Oktober 2013, 06:00 Uhr

Dachstuhl und Obergeschoss eines Einfamilienhauses im Ahrensburger Gustav-Delle-Weg sind gestern Nachmittag ausgebrannt. Gegen 15.20 Uhr wurde die Feuerwehr wegen eines Zimmerbrands alarmiert. Als die ersten Retter vor Ort eintrafen, schlugen aus allen Fenstern im Obergeschoss schon Flammen. Sofort wurde der Alarm auf alle drei Ortswehren ausgeweitet, gegen Abend musste auch Bünningstedt ausrücken. Zum Brandausbruch befanden sich drei Personen im Haus, die sich unverletzt ins Freie retten konnten. Die Kripo ermittelt.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen