"First Biker": Ein kleiner Dino will von Siek aus in die Welt

Sichern im aufrechten Gang: 'First Biker'. Foto: st
Sichern im aufrechten Gang: "First Biker". Foto: st

shz.de von
18. Oktober 2010, 03:59 Uhr

Siek | Fast alle Eltern kommen einmal dazu, ihrem Kind das Fahrradfahren beibringen zu dürfen. Und den wenigsten Rücken bekommt diese lange gebückte Haltung, das Festhalten an Gepäckträger oder Sattel gut. Genau das missfiel der jeneswelches GmbH aus Siek. Lange haben die Tüftler überlegt und dann eine Lösung gefunden: den "First Biker". Diese Warnweste für Kinder hat auf dem Rücken einen flexiblen Griff, der es möglich macht, das Kind in normaler, aufrechter Haltung zu greifen und zu unterstützen, um es vor Stürzen und Verletzungen zu bewahren. Gleichzeitig ist "First Biker" nicht nur eine Lern-, sondern auch eine Warnweste. Und zwar eine ganz besondere: Die meisten Warnwesten für Kinder flattern herum und haben keine gute Passform. Durch die in der neuen Weste eingebauten Klettverschlusse kann sich das Kleidungsstück genau an das Kind anpassen und durch das leichte Anziehen können das die Kleinen schon fast alleine. Auf dem Rücken ist ein kleiner Reflektor-Dino angebracht - quasi als Schutzengel. So bemerken alle anderen Verkehrsteilnehmer die Kinder schon rechtzeitig. Wichtig: "First Biker" ist Tüv-geprüft.

"Kaum hatten wir den Prototyp fertig, wurden wir auf den Spielplätzen angesprochen, woher wir dieses tolle Teil haben", erzählen Katrin Heitmann und Anja Müller aus Siek. Der "First Biker" beschränkt sich nicht nur auf das Fahrradfahren, sondern kann auch vielseitig, etwa zum Erlernen vom Rollschuhlaufen, Laufradfahren oder Skifahren eingesetzt werden.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen