Aufruf : Feuerwehr Oldesloe: Helft Thorsten!

Thorsten (53) aus Hamburg ist seit 25 Jahren Notarzt mit Leib und Seele. Er fliegt auf dem Rettungshubschrauber Christoph Hansa. Tausende Leben hat er gerettet - nun sucht er seinen Lebensretter und braucht dringend Hilfe. Jetzt haben die Freiwilligen Feuerwehrleute aus Bad Oldesloe eine Typisierungsaktion gestartet.
Foto:
Thorsten (53) aus Hamburg ist seit 25 Jahren Notarzt mit Leib und Seele. Er fliegt auf dem Rettungshubschrauber Christoph Hansa. Tausende Leben hat er gerettet - nun sucht er seinen Lebensretter und braucht dringend Hilfe. Jetzt haben die Freiwilligen Feuerwehrleute aus Bad Oldesloe eine Typisierungsaktion gestartet.

Ein langjähriger Lebensretter benötigt plötzlich selbst lebensrettende Hilfe.

shz.de von
02. Januar 2016, 06:00 Uhr

Thorsten (53) aus Hamburg ist seit 25 Jahren Notarzt – mit Leib und Seele. Tausende Leben hat er gerettet, doch nun sucht er selbst seinen Lebensretter. Notarzt Thorste benötigt dringend Hilfe. Jetzt haben die Freiwilligen Feuerwehrleute aus Bad Oldesloe zusammen mit dem Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) eine Typisierungsaktion gestartet.

Thorsten steht mitten im Leben. Für seine vier Kinder ist er ein fürsorglicher und liebevoller Papa und genießt die Zeit mit seiner Familie sehr. Doch innerhalb weniger Stunden ändert sich alles. Die Diagnose akute Leukämie stellt alles auf den Kopf. Um zu überleben, benötigt er dringend einen Stammzellspender.

Thorsten war in der Vergangenheit immer für alle da, die Hilfe benötigten. Nun geben seine Familie, Freunde und Kollegen gern etwas zurück und unterstützen ihn in seinem Kampf gegen die heimtückische Krankheit. Gemeinsam mit der Deutsche Knochenmarkspenderdatei, gemeinnützige Gesellschaft mbH mit Sitz in Tübingen (DKMS) organisieren sie eine Registrierungsaktion, um ihm und anderen Patienten zu helfen. Und so lautet der Aufruf: „Werde Stammzellenspender“. Die Registrierung findet in Bad Oldesloe am Sonnabend, 30. Januar, von 10 Uhr bis 15 Uhr in der Grundschule West (Helen-Stöcker-Straße 2) statt.


>Weitere Informationen auch auf Facebook: https://www.facebook.com/Helftthorsten

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen