zur Navigation springen
Stormarner Tageblatt

23. Oktober 2017 | 12:36 Uhr

Feuerwehr lässt die Puppen tanzen

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

20 Jahre gemeinsame Brandschutzerziehung in Stadt und Land / 38 Blauröcke schulten 1122 Personen / Jubiläumsfeier im August

shz.de von
erstellt am 25.Feb.2014 | 13:00 Uhr

Die Bilanz 2013 und Termin-Abstimmungen 2014 standen im Mittelpunkt der Jahrestagung der Brandschutzerzieher (BE/BA) aus den Freiwilligen Feuerwehren des Amtes Bargteheide-Land und der Stadt Bargteheide im Gerätehaus Hammoor. 38 Brandschutzerzieher stehen im gemeinsamen Zuständigkeitsbereich zur Verfügung: 22 aus den zehn Amtswehren und 16 aus der Wehr Bargteheide. Die sechs weiblichen Akteure gehören den Wehren Klein Hansdorf/Timmerhorn, Elmenhorst und Bargteheide (4) an.

Die gemeinsame BE/BA im Raum Bargteheide besteht seit 20 Jahren. Sie wurde im Februar 1994 im Rahmen einer Wehrführer-Dienstversammlung mit fünf Akteuren aus der Taufe gehoben. Nach intensiven Vorbereitungen und Lehrgängen an der Landesfeuerwehrschule starteten Jürgen Tilz (FF Jersbek), Heinz Evers (Hammoor) sowie die drei Bargteheider Jörg Lüdek, Reiner Schramm-Kailus und Hans-Joachim Wermke im März 1995 in der Kita Eckhorst mit der praktischen BE/BA-Tätigkeit.

Im abgelaufenen Jahr waren die Brandschutzerzieher in acht Kindergärten des Amtsbereichs sowie in den 2. Klassen der Bargteheider Johannes-Gutenberg-Schule tätig. Sie unterwiesen bei 17 Veranstaltungen 782 Kinder. Außerdem unterzogen sich 188 Jugendliche des Bargteheider „KonfiCamps“ einem BE/BA-Mitmach-Programm. Auch 105 Erzieherinnen und Erzieher aus allen Einrichtungen der Stadt und der Amtsgemeinden wie auch 47 Beschäftigte der Behinderten-Einrichtung „Ahrensburger Werkstätten“ übten den Umgang mit Feuerlöschern und verfolgten die spektakulären Demonstrationen zum Gefahrenbereich „Fettexplosionen“.

Insgesamt erreichten die Brandschutzerzieher im vergangenen Jahr 1122 Personen. Ihr Zuständigkeitsbereich erstreckt sich neben vier Grundschulen in Bargteheide und Bargfeld-Stegen auf inzwischen elf Kitas mit 34 Gruppen in der Stadt Bargteheide sowie acht Kindergärten mit 35 Gruppen in den Gemeinden des Amtes.

Besonders bewährt bei der Arbeit in den Kindergärten hätten sich, so Heinz Evers, die seit 2005 auf Kreisebene eingesetzten lustigen „Klappmaulpuppen“, die „Flori“, „Fix“ oder „Ricky Retter“ heißen.

Im Zuständigkeitsbereich stehen sechs dieser Handpuppen zur Verfügung. Sie nehmen Kindern die anfangs häufige Angst. Auf Kreisebene lassen die Feuerwehrleute 28 Puppen tanzen. Die BE/BA ist landesweit beispielhaft. und einmalig. Ende August 2014 steht eine Feier zum 20-jährigen Bestehen im Bargteheider Hilfszentrum an.

Laut des stellvertretenden Stormarner Kreisfachwarts, Jan-Michael Papke (Reinbek-Ohe) sind im Kreis rund 130 Brandschutzerzieher tätig. Sie unterrichteten in mehr als 350 Veranstaltungen 7414 Kinder und Jugendliche sowie 4063 Erwachsene. Schöner Nebeneffekt: Viele Kinder und Jugendliche finden über die BE/BA den Weg in die Feuerwehren.







zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen