zur Navigation springen
Stormarner Tageblatt

21. August 2017 | 08:55 Uhr

Dachstuhlbrand : Feuer zerstört Reihenhaus

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

Fünf Feuerwehren haben den Dachstuhlbrand in einem Barsbütteler Reihenhaus bekämpft. Es wurde fast komplett zerstört, ein Übergreifen der Flammen auf Nachbargebäude konnte allerdings verhindert werden. Die Polizei ermittelt zur Brandursache.

Ein Feuer hat am frühen Dienstagmorgen ein Mittelreihenhaus am Kirchenweg in Barsbüttel fast komplett zerstört. Menschen wurden nicht verletzt, alle Bewohner hatten sich rechtzeitig in Sicherheit gebracht. Kurz nach sechs Uhr hatten Nachbarn den Brand bemerkt und sofort alle Bewohner durch lautes Rufen gewarnt. Kurze Zeit später rückten alle vier Ortswehren aus Barsbüttel und die Freiwillige Feuerwehr Glinde zum Brandort vor. Beim Eintreffen der Wehren brannte der Dachstuhl bereits lichterloh. „Zunächst konnten wir nur im Außenangriff löschen, wir kamen an den Brandherd durch die enge Bebauung nicht heran. Außerdem haben uns angebaute Wintergärten mit Glasdach behindert“, erklärte Norman Schumann, Einsatzleiter der Feuerwehr. An der Rückfront des Hauses wurde eine Drehleiter in Stellung gebracht. Zusätzlich rückten die Feuerwehrleute über Steckleitern zur Brandbekämpfung vor. Durch einen massiven Löscheinsatz gelang es zu verhindern, dass der Brand auf die anderen Häusern übergriff. Außerdem hielten die Brandmauern dem Feuer stand. Die Hausbewohner wurden während der Löscharbeiten vom Rettungsdienst betreut, Nachbarn brachten auch Decken und heiße Getränke. Die Höhe des Sachschadens und die Brandursache sind noch nicht bekannt. Die Polizei nahm noch am Brandort erste Ermittlungen auf.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 10.Sep.2013 | 12:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen