zur Navigation springen

Hammoor im Kreis Stormarn : Feuer zerstört Einfamilienhaus, Auto und Carport

vom
Aus der Onlineredaktion

Fast 100 Feuerwehrleute waren im Einsatz. Der Brand wurde gelöscht, aber übrig blieb nur die reine Zerstörung.

Hammoor | Ein Großfeuer hat am Ostersonntag in Hammoorer Moorweg (Kreis Stormarn) ein Wohnhaus, ein Carport und einen Audi TT komplett zerstört. Durch Flammen und Hitze wurde ein VW-Bus stark beschädigt. Menschen wurden nicht verletzt. Fast einhundert Feuerwehrleute aus vier freiwilligen Feuerwehren kämpften gegen die Flammen an.

Gegen 18 Uhr wurde die Feuerwehr Hammoor alarmiert. Als die ersten Feuerwehrleute kurze Zeit später am Brandort eintrafen, brannten das Auto und das Carport bereits lichterloh. Die Flammen hatten außerdem schon das Einfamilienhaus erfasst. Sofort wurden weitere Wehren nachalarmiert. Im Außenangriff und über eine Drehleiter rückten die Feuerwehrleute gegen den Großbrand vor. Das Haus war trotz des massiven Löscheinsatzes nicht mehr zu retten, es brannte aus.

Das Feuer verursachte einen Schaden von rund 200.000 Euro, wie das Lagezentrum der Polizei in Schleswig-Holstein mitteilte. „Zum Glück sind nur Sachwerte verloren gegangenen“, sagte der Vater der Ehefrau gestern. Die Familie ist mit drei Kindern, Hund und Katze erstmal bei ihm untergekommen.

Die Brandursache ist noch nicht bekannt. Noch am Brandort nahm die Polizei erste Ermittlungen auf. Im Einsatz waren die Freiwilligen Feuerwehren Hammoor, Bargteheide, Tremsbüttel, Todendorf, der Rettungsdienst und die Polizei.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

von
erstellt am 06.Apr.2015 | 09:10 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert