Bahnhof Bad Segeberg : Feuer in AKN – Regionalbahn evakuiert

Die Feuerwehr sägte den Boden des Fahrgastraumes auf, um an dem Motor weitere mögliche Brandstellen löschen zu können.
Foto:
Die Feuerwehr sägte den Boden des Fahrgastraumes auf, um an dem Motor weitere mögliche Brandstellen löschen zu können.

Eine Person wurde am Freitagabend verletzt, als eine Regionalbahn im Segeberger Bahnhof Feuer fing. 30 Fahrgäste konnten unverletzt evakuiert werden.

shz.de von
02. August 2014, 09:54 Uhr

Bad Segeberg | Am Freitagabend gegen 19 Uhr rückte die Freiwillige Feuerwehr Bad Segeberg zum Segeberger Bahnhof aus. Dort brannte eine Regionalbahn der AKN Eisenbahn AG, die zwischen Bad Oldesloe und Neumünster unterwegs war. Als die Einsatzkräfte eintrafen waren Flammen im Bereich des Motors unter dem Fahrgastraum des 1.-Klasse-Abteils zu sehen, die schnell gelöscht wurden. Die 30 Fahrgäste konnten unverletzt evakuiert und vom Notarzt einzeln untersucht werden. Eine Person wurde mit dem Verdacht einer Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht. Die anderen Fahrgäste wurden per Schienenersatzverkehr weiter in Richtung Neumünster gefahren.

Die Feuerwehr sägte den Boden des Fahrgastraumes auf, um an dem Motor weitere mögliche Brandstellen löschen zu können. Die 30 Einsatzkräfte rücken nach rund 1,5 Stunden wieder ab. Die Bundespolizei nahm die Ermittlungen auf, Mitarbeiter der Deutschen Bahn und der AKN regelten vor Ort die Fahrplanänderungen. Der Schaden wird auf 200.000 Euro geschätzt.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen