Feuer beschädigt zwei Häuser in Barsbüttel

shz.de von
07. Mai 2013, 03:59 Uhr

Barsbüttel | 3.50 Uhr am Sonntag: Alarm bei der Glinder Polizei. Im Steinbeker Weg in Barsbüttel sollte ein Schuppen brennen. Als die Beamten am Einsatzort ankamen, hatte die Freiwillige Feuerwehr bereits mit den Löscharbeiten begonnen. Personen befanden sich - Gott sei Dank - nicht mehr in den Gebäuden. Der Brand des Schuppens, der zwischen zwei Häusern stand, hatte bereits die beiden Gebäude in Mitleidenschaft gezogen. Bei dem angrenzenden Einfamilienhaus kam es zu Brandbeschädigungen im Dachbereich. An dem Endreihenhaus wurde ein durch die Brand- und Hitzeentwicklung verursachter Riss im Mauerwerk festgestellt. Das Haus wurde zunächst als nicht mehr bewohnbar eingestuft. Die vierköpfige Familie kam vorerst bei Bekannten unter.

Bis gestern konnte die genaue Brandursache noch nicht genannt werden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Neben den eingesetzten Polizeibeamten waren die Feuerwehren aus fünf Gemeinden am Brandort.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen