zur Navigation springen
Stormarner Tageblatt

14. Dezember 2017 | 03:44 Uhr

Festival: Es gibt noch wenige Karten

vom

24 Sponsoren unterstützen das SHMF-Konzert mit Geldspenden/ Avi Avital und Mitglieder der Kammerakademie treten am 21. Juli auf

shz.de von
erstellt am 13.Mai.2013 | 10:02 Uhr

Schenefeld | Nur noch einige wenige Karten gibt es für das Konzert im Rahmen des Schleswig-Holstein Musik-Festivals in der Schenefelder Bonifatiuskirche. In einem Pressegespräch wiesen die Mitglieder des Festivalbeirates Dr. Karsten Nühs, Arne Bartels, Lutz Rathje und Gudrun Rutschmann darauf hin, dass sich inzwischen 24 Sponsoren gefunden haben, die das SHMF-Konzert durch Geldspenden unterstützen.

"Mit den Spenden soll nicht nur das Konzert finanziert, sondern auch die Zukunft des Schleswig-Holstein Musik Festivals gesichert werden", sagte Dr. Nühs. Die musikalische Begegnung über Ländergrenzen hinweg und die Länderschwerpunkte selbst, der Auftritt großer Künstler, die Meisterkurse in der Musikhochschule Lübeck, die Orchester- und Chorakademie, alle diese Aktivitäten wären ohne das Festival nicht denkbar. Darum möchte auch die Gemeinde Schenefeld das Festival-Konzert unterstützen und ist Mitglied des Festival-Vereins geworden. Zugleich hat sich die Gemeinde bereit erklärt, einen eventuellen Fehlbetrag zu übernehmen.

Mit einem der weltbesten Mandolinenspieler, Avi Avital, und Mitgliedern der Kammerakademie erwartet die Konzertbesucher am 21. Juli in der Bonifatiuskirche ein Konzert auf hohem Niveau, dessen Programm klassisch geprägt ist.

Zugleich erinnern Lutz Rathje und Arne Bartels noch einmal an das Gewinnspiel des Gewerbe- und Bürgervereins Schenefeld, bei dem vier mal zwei Eintrittskarten für das Konzert zu gewinnen sind. Noch bis zum 15. Mai können Teilnahmekarten im Amt, im Modehaus Norbert Graf sowie in den Filialen der Sparkasse Westholstein und der Volksbank ausgefüllt werden.

Außerdem wird es in Schenefeld in der Zeit vom 28. Juni bis zum 12. Juli mit dem Schaufensterwettbewerb eine weitere spannende Aktion starten. Die Schenefelder Einzelhändler sind in dieser Zeit dazu aufgerufen, ihre Fenster gemäß dem diesjährigen Festival-Schwerpunkt "Baltische Staaten" unter dem Motto ,,bewegend baltisch" zu dekorieren. Eine Ortsjury wird dann die Ortssieger ermitteln und entsprechende Fotos davon anschließend der Landesjury zur Begutachtung vorlegen. Diese wird dann die ersten drei Plätze vergeben. Zur Freude der Veranstalter haben sich schon viele Schenefelder Einzelhändler zur Teilnahme angemeldet. "Es ist schön zu sehen, wie positiv die Teilnahme am Musik-Festival in Schenefeld mit all seinen unterschiedlichen Aktionen aufgenommen wird", äußerten sich die vier Beiratsmitglieder zufrieden. Sie alle hoffen darauf, dass sich auch Jugendliche am 21. Juli auf den Weg in die Bonifatiuskirche machen werden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen