Fernsehsendung brachte die Liebe

Schweden als Glücksbringer? Seit 50 Jahren führen Johann und Ingrid Rathje eine glückliche Ehe, genauso lange zieht es sie zum Urlaub in das skandinavische Land. Foto: Boe
Schweden als Glücksbringer? Seit 50 Jahren führen Johann und Ingrid Rathje eine glückliche Ehe, genauso lange zieht es sie zum Urlaub in das skandinavische Land. Foto: Boe

Avatar_shz von
21. September 2009, 11:41 Uhr

Heiligenstedtenerkamp | Johann und Ingrid Rathje, geborene Siemonsen, aus der Blumenstraße 21 in Heiligenstedtenerkamp sind am heutigen Sonnabend, 19. September, seit 50 Jahren verheiratet und können somit das Fest der Goldenen Hochzeit feiern.
Der Jubilar wurde am 12. August 1939 in Hodorf geboren, besuchte in seinem Geburtsort und Heiligenstedtenerkamp die Volksschule und danach in Itzehoe die Mittelschule, einen Besuch, den er jedoch wegen eines Unfalls nicht zu Ende führen konnte. Nach der Schulzeit war er bei Bauer Harder in Hodorf tätig, dann in der Glückstädter Ziegelei und später als Lkw-Fahrer bei einem Itzehoer Tiefbau-Unternehmen sowie 20 Jahre lang als Busfahrer im Stadt- und Umlandverkehr. Die letzten zehn Jahre bis zur Erreichung des vorzeitigen Rentenalters war der heute 70-Jährige beim damaligen Unternehmen Gruner + Jahr, heute Prinovis, beschäftigt.
"Es war nicht gerade Liebe auf den ersten Blick"
Ingrid Rathje erblickte am 8. September 1940 in Kremperheide das Licht der Welt, ging dort zur Volksschule und war danach in verschiedenen Itzehoer Geschäftshaushalten tätig. Nach der Heirat arbeitete die heute 69-Jährige im damaligen Städtischen Krankenhaus am Langen Peter, in verschiedenen Itzehoe Geschäften und mehrere Jahre als Kantinenhilfe in der Breitenburger Freiherr von Fritsch-Kaserne. Danach war sie bis zur Erreichung des Rentenalters in einem Itzehoer Supermarkt angestellt.
Kennen lernten sich die beiden Jubilare während einer Fernsehsendung "Mainz wie es singt und lacht". "Es war nicht gerade Liebe auf den ersten Blick, aber bald funkte es doch zwischen uns", erinnern sich beide.
Der Urlaub wird seit 50 Jahren gemeinsam in Schweden verbracht
Heute vor 50 Jahren traten sie deshalb in der Itzehoer St. Laurentius-Kirche vor den Traualtar. Zunächst wohnten Johann und Ingrid Rathke bei Verwandten in Heiligenstedtenerkamp, bis sie 1973 ihr Eigenheim in der Blumenstraße bezogen, wo sie sich noch heute wohl fühlen. Aus der Ehe gingen zwei Töchter hervor. Drei Enkel- und zwei Urenkelkinder sind die weiteren Nachkommen des goldenen Paares.
Im Rentenalter widmen sich Johann und Ingrid Rathje insbesondere Haus und Garten sowie den beiden Urenkelinnen Alina und Miriam. Ansonsten ist die Jubilarin Vorsitzende des Seniorenvereins und ihr Ehemann Kassierer. Jeden Montag treffen sie sich in der Wellenkamper Begegnungsstätte zu Tanznachmittagen. Den Urlaub verbringen die beiden Jubilare seit 50 Jahren in Schweden, waren aber auch schon in der Karibik, Tunesien und Bulgarien.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen