zur Navigation springen

Schulhof verschönert : „Feld-Arbeit“ gelungen

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

Beach-Volleyballbereich für 10 000 Euro an der KGS eingeweiht. Der Schulförderverein kämpfte für eine weitere Attraktion für die Schule und setzte sich durch. Die Stadt finanzierte das Projekt.

„Das Beach-Volleyballfeld ist eine tolle, weitere Chance, die uns der Schulträger und der Förderverein unserer Schule ermöglicht haben“, so Rektor Michael Scholz bei der Einweihung des 10 000 Euro teuren Feldes. Der Schulverein setzt sich seit Jahren für die Verschönerung des Schulhofes ein. Nach dem Aufbau von Holzbänken, einem Minibolzplatz, einem Balltrichter und einer Reckanlage kann nun das Beach-Volleyballfeld nicht nur von den knapp 1000 Schülern der Immanuel-Kant-Schule (KGS), sondern auch von den jungen Besuchern des Jugendtreffs, vom SV Preußen und von allen anderen Jugendlichen auch außerhalb der Schulzeiten genutzt werden. Der Platz ist frei zugänglich.

Besonderen Einsatz zeigte Ute Schüler, die im Förderverein für die Umsetzung des Schulhofprojektes verantwortlich zeichnet. Jugendpflegerin Katrin Göhlert lieferte die Idee zum neuen Sportfeld. „Wir freuen uns, dass die Stadt Reinfeld uns diese große Summe für unser Projekt zur Verfügung gestellt hat“, sagt Schüler. Man habe hart dafür gekämpft und am Ende die Idee umsetzen können. Scholz lobte besonders den Einsatz des neuen Bürgervorstehers Gerd Herrmann. Er habe sich in der Politik für die KGS stark gemacht. Ein Viertel Jahr nahmen die Bauarbeiten für das Beach-Volleyballfeld in Anspruch. Der Boden musste komplett ausgehoben, entwässert und mit Sand aufgefüllt werden. Bis zum Herbst dauert die Volleyball-Saison im Freien an, dann wird das Netz abgebaut. Nur die zementierten Pfosten bleiben stehen. Die Einweihung wurde mit einem Volleyball-Turnier begangen.


Der Förderverein der KGS sucht noch Spender, die weitere Schulhof-Projekte unterstützen. Informationen gibt es bei Norbert Göhler-Kübler unter der Telefonnummer (04533) 798284, E-Mail: norbert.goehler@gmail.com und unter www.foederverein-kgs-reinfeld.de.

zur Startseite

von
erstellt am 23.Aug.2013 | 11:19 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert