zur Navigation springen

Kommunalwahl 2013 : FDP gibt Nachwuchspolitikern eine Chance

vom

shz.de von
erstellt am 04.Mai.2013 | 08:51 Uhr

Kreis Steinburg | Seit Anfang des Jahres ist der FDP-Nachwuchs wieder aktiv - mit einem neuen Vorstand und frischen Ideen. Jetzt engagieren sich die Jungen Liberalen auch im Kommunalwahlkampf. "Wir haben unsere Planungen bei zahlreichen Veranstaltungen und offenen Mitgliedertreffen festgelegt", sagt der Kreisvorsitzende Erik Tiedemann.

Eine Hauptaktivität liegt in der Unterstützung der Kreistagsbewerber. Vor allem wollen die jungen Leute ihre eigenen beiden Kandidaten unterstützen. Denn der FDP-Kreisverband hat ihnen die Wahlkreise 14 (Wacken) und Wilster (13) überlassen. Dort treten mit Timo Priefer (21) und Maurice Siebert zwei junge Liberale an. Am 11. und 24. Mai werden die Julis den gerade 18 Jahre alt gewordenen Maurice Siebert bei Info-Ständen in Wilster unterstützen und auch Plakate für ihn kleben. Ziel: "Wir wollen dort mehr als die 3,2 Prozent der vergangenen Wahl erreichen", sagt der Kreisvorsitzende. Der Wilsteraner Wahlkreis schnitt vor fünf Jahren besonders schlecht ab, kreisweit schaffte die FDP damals 9,3 Prozent.

Punkten wollen die Nachwuchspolitiker mit Jugendthemen. "Wir wollen den Jugendlichen die Politik wieder nahebringen." Und potentielle Jungwähler sollen auch motiviert werden, zur Wahl zu gehen.

Der FDP-Kreisvorsitzende Willi Göttsche will mit der Nominierung der jungen Leute ein Zeichen setzen. "Wir haben junge Politiker und bieten ihnen auch eine Plattform." Auch ihm selbst sei mit Anfang 20 viel Raum gegeben worden, dies müsse jetzt auch weitergeben werden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen