FBO lädt zum Gespräch über Ausbaubeiträge

Andreas Olbertz. von
04. Januar 2018, 11:15 Uhr

Andere Städte und Gemeinden haben die jüngste Gesetzesänderung auf Landesebene bereits genutzt und Straßenausbaubeiträge abgeschafft. „Straßen werden von allen genutzt, daher sollte das nötige Geld auch aus den Steuereinnahmen des Stadthaushaltes kommen. Es ist nicht einzusehen, dass in Bad Oldesloe Anlieger weiter horrende Extra-Beiträge zahlen sollen“, findet Patricia Rohde, Fraktionsvorsitzende der FBO. Für viele Straßen in Bad Oldesloe sei es nur eine Frage der Zeit, wann wieder Anliegerbeiträge fällig werden. Das bereite einigen Oldesloern existenzielle Sorgen, weil schnell mehre zehntausend Euro für Anlieger fällig werden können. Die FBO möchte sie die Straßenbaubeitragssatzung in Bad Oldesloe abschaffen und lädt aufgrund der Aktualität des Themas am Dienstag, 9. Januar, um 18 Uhr erneut zu einem Bürgergespräch ins Bürgerhaus ein.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen