zur Navigation springen

Überraschung bleibt aus : Favoriten setzen sich im Kreispokal durch

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

Fußball-SH-Ligist SSC Hagen Ahrensburg hat sich zwar nicht mit Ruhm bekleckert, aber dennoch die nächste Runde im Kreispokal erreicht. Auch Türkspor Oldesloe gab sich keine Blöße und kam erwartungsgemäß weiter.

Türkspor Oldesloe und der SSC Hagen Ahrensburg sind ihrer Favoritenrolle gerecht geworden und im Kreispokal in die nächste Runde eingezogen.


Delingsdorfer SV – Türkspor Oldes. 0:3 (0:0)
C-Klassist Delingsdorf schlug sich gegen den Kreisligisten wacker. Über eine Stunde lang konnte das Team von Trainer Hartmut Rehder die Null halten, besaß durch Kornelius Kluth und Simon Schaft sogar Chancen zur Führung. Als Cüneyt Süngü die Gäste jedoch in der 65. Minute in Führung brachte, war der Bann gebrochen. Zehn Minuten später erhöhte Attila Kouchi den Vorsprung Türkspors, ehe kurz vor Ultimo Özkan Akdemir zum Endstand traf.


SV Hammoor – SSC Hagen Ahr. 0:2 (0:1)

SH-Ligist SSC Hagen Ahrensburg bekleckerte sich gegen den in der A-Klasse beheimateten SV Hammoor nicht mit Ruhm. Zwar brachte Daniel Scharf den SSC bereits nach drei Minuten in Führung, doch in der Folge lief bei den Gästen kaum etwas zusammen. So musste Ahrensburgs Trainer Jan Jakobsen lange um das Weiterkommen bangen. Erst zwei Minuten vor dem Ende machte der eingewechselte Dren Hoti mit dem 2:0 für den SSC den Sack zu.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 05.Sep.2013 | 08:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen