Fast neuer Streifenwagen demoliert

putt1

von
23. Dezember 2013, 00:31 Uhr

Der Streifenwagen hatte erst 1000 Kilometer auf dem Tacho: Auf dem Weg zu einem Einsatz kollidierte der Wagen auf der Kreuzung Große Straße/Doppeleiche mit dem Ford Galaxy eines 71-jährigen Segebergers. Der hatte Grün, der Streifenwagen hatte nur das Blaulicht, nicht aber das Martinshorn eingeschaltet. Der 25-Jährige am Steuer bliebt unverletzt, seine Kollegin (28) und der Galaxyfahrer kamen mit leichteren Blessuren davon, wurden aber vorsorglich im Krankenhaus untersucht. Der Galaxy trug einen wirtschaftlichen Totalschaden davon, der Streifenwagen vielleicht ebenso. Das wird ein Sachverständiger klären.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen