Radfahrer-Schutzstreifen : Experten: Weniger Unfälle

Bleiben die Radfahrer-Schutzstreifen ewig? Wie wird der Versuch wissenschaftlich begleitet? shz.de gibt Antworten.

Avatar_shz von
13. Juli 2013, 10:30 Uhr

Stormarn | Nach Erfahrungen aus den Niederlanden sei davon auszugehen, dass sich nicht nur die Sicherheit des Radverkehrs verbessere, sondern durch die verringerte Geschwindigkeit bei angepassten Spurverhalten auch des Kfz-Verkehrs, schreiben die Verantwortlichen aus dem Verkehrsministerium. Ingenieurbüros begleiten und beobachten das Verkehrsgeschehen und halten es teilweise auch auf Video fest. Zudem werden sie Fahrradfahrten simulieren. Anfang 2015 werden alle Strecken wieder in ihren vorherigen Zustand versetzt.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen