zur Navigation springen

Erstes Seifenkistenrennen auf dem ADAC-Travering

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

Tradition lebt nach Jahrzehnten wieder auf / Neun Teams gehen am Sonnabend an den Start

von
erstellt am 10.Mai.2017 | 11:07 Uhr

Zurück zu den Wurzeln! Der AMC Stormarn im ADAC lädt am Sonnabend erstmals seit Jahrzehnten wieder zu einem Seifenkistenrennen ein. Es wird zugleich das erste auf dem Travering sein. Mit einem Seifenkistenrennen habe im Gründungsjahr 1953 alles begonnen, was in den vergangenen 64 Jahren in Bad Oldesloe und auf dem Travering an attraktiven Sport- Veranstaltungen gelaufen ist, sagt Vorsitzender Markus Kruse.

„Wir wollen als 1. Oldesloer Motorsportclub alte Werte und Traditionen erhalten. Die goldenen Zeiten der Seifenkisten waren in den 1970er Jahren leider in Oldesloe vorbei. Wir erachten es als unsere Verpflichtung den Kindern und Jugendlichen in unserer Heimatstadt Sport, wie er auch immer betrieben wird, zu ermöglichen. Ein Teil des Konzepts ist die Jugendarbeit mit den Seifenkisten“, so Kruse.

Die Clubmitglieder Rolf und Peter Witthöft waren sofort Feuer und Flamme, als sie von der Idee für ein Seifenkistenrennen auf dem Travering hörten und unterstützen den Verein wie gewohnt. Schließlich war Peter Witthöft schon in den 50ern siegreich die Rennen gefahren, und für seinen Bruder Rolf war es quasi der Auftakt für eine einzigartige Karriere im Enduro-Motosport mit deutschen, Europa- und Weltmeister-Titeln.

Auf dem Travering wird nach dem Regelwerk des Deutschen Seifenkisten Derbys (DSKD) gefahren. Gestartet wird in der Juniorklasse. Alle Seifenkisten haben einheitliche Lenkung, Bremse und Radreifen. Alles weitere ist im Reglement vorgegeben und lässt den Rennteams nur geringen Spielraum für Veränderungen.

Das soll für Chancengleichheit sorgen. Jeder soll gewinnen können, so das Motto. Und das passt auch zur Ausschreibung für das Seifenkistenrennen 1953, die Kruse im AMC-Archiv gefunden hat. „Sei Sportsmann – man erwartet von Dir, dass Du Dich sportlich, fair und kameradschaftlich benimmst. Du sollst anständig siegen – aber auch anständig verlieren können“, heißt es dort. „Mit der Unterstützung der Stadt Bad Oldesloe, Holsteins Herz sowie Paten aus der Wirtschaft haben wir es geschafft, den finanziellen Aufwand zu stemmen“, sagt AMC-Schatzmeister Horst Schwert. Neun Teams gehen am Samstag an den Start.


>Ab 9 Uhr ist der Travering geöffnet, um 9.30 Uhr erfolgt der erste Start.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen