zur Navigation springen

Bad Oldesloe : Erster Geburtstag der Bücherzelle

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

Ein Lesender thront jetzt über der Zelle in der Fußgängerzone, die statt eines Telefons Bücher enthält.

von
erstellt am 27.Apr.2014 | 11:25 Uhr

Ein Jahr, über 1000 Buchtransfers, keine ernsthaften Beschädigungen – das sind die positiven Fakten rund um die „Bücherzelle“ in der Mühlenstraße. Jeder kann Bücher einstellen, jeder darf sich Bücher entnehmen. Ein Angebot, das mit steigender Nachfrage angenommen wird. Grund genug für die Mitinitiatorin Karin Hoffmann und ihr Team von „Bad Oldesloe liest“ den ersten Geburtstag mit hunderten Oldesloern zu feiern. Schlossermeister Andreas Proß enthüllte die Skulptur eines Lesenden auf dem Dach der Zelle, Ilona Rehme verteilte Gratis-Bestseller, der Weltladen präsentierte sich, das Duo „Henning und Henning“ trat auf, eine Clownin unterhielt die Besucher.

Das Frauen-Foto-Forum Bad Oldesloe stellte sein aktuelles Projekt vor: Kulturschaffende der Travestadt werden auf einer Fotowand präsentiert, die gerade zurzeit im Werden ist und in die auch der Erlös der Bücherflohmarkts fließen wird. „Wir sind sehr zufrieden mit dem Verlauf und der Resonanz“, sagte Ilona Rehme. Es sei schön zu sehen, wie gut die Zelle angenommen werde, sagte Karin Hoffmann. Weitere Aktionen rund um die umfunktionierte Telefonzelle sind in Planung. Ob Lesungen oder eine Ecke für Kinder und Poesie – die Ideen sind vielfältig. Besonders erfreut zeigten sich die Lesefreunde darüber, dass die Zelle – anders als befürchtet – von Vandalismus verschont blieb.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen