zur Navigation springen

Ohne Biss : Erste Saisonpleiten für Wang und Co.

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

Tischtennis-Zweitligist SV Siek muss sich Ober-Erlenbach (4:6) und Titelfavorit Bergneustadt (0:6) beugen. Spielertrainer Wang Yansheng kritisierte anschließend Aydin und Cords indirekt für deren schwache Vorstellung.

shz.de von
erstellt am 30.Okt.2013 | 08:00 Uhr

Zwei Totalausfälle waren nicht zu kompensieren: Tischtennis-Zweitligist SV Siek hat seine ersten beiden Niederlagen der Saison kassiert. War die 4:6-Pleite gegen Aufsteiger TTC Ober-Erlenbach noch vermeidbar, setzte es bei Titelfavorit TTC Schwalbe Bergneustadt eine deftige 0:6-Niederlage. Vor allem die Bilanz von Deniz Aydin und Youngster Daniel Cords las sich katastrophal. Beide blieben am Doppelspieltag in ihren Einzeln sieglos.

TTC Ober-Erlenbach – SV Siek 6:4

„Wir haben ein mögliches Remis liegen gelassen“, sagte Sieks Spartenleiter Stefan Zilz etwas enttäuscht. Gemäß der diesjährigen Rotation im Sieker Team setzte Irfan Cekic aus. Das Duo Wang/Cords holte wie erwartet den Doppelpunkt zum zwischenzeitlichen 1:1. Während Aydin/Hoffmann in drei knappen Sätzen gegen Keinath/Schabacker unterlagen (12:14, 9:11, 6:11) setzten sich Wang/Cords mit 3:0 (11:7, 15:13, 11:3) gegen Mohr/Scheja durch.

Anschließend ließ Altmeister Wang Julian Mohr keine Chance (3:0), wie auf der Gegenseite Spitzenspieler Thomas Keinath gegen Sieks Deniz Aydin. Auch in der ersten Runde im zweiten Paarkreuz wurden die Punkte geteilt. Daniel Cords holte einen 0:2-Satzrückstand gegen Jens Schabacker auf, unterlag aber im fünften Durchgang 5:11. Richard Hoffmann wiederum besiegte Dominik Scheja (3:1).

Im Spitzeneinzel musste Wang dann Keinath gratulieren (0:3). Am Nebentisch fiel der eingeplante Sieg Aydins aus, der überraschend mit 0:3 verlor – und Siek plötzlich mit 3:5 in Rückstand brachte.

Der Druck auf die Gästespieler wuchs, Richard Hoffmann behielt aber gegen Jens Schabacker die Nerven, siegte 3:2, doch Cords, der Dominik Scheja beim Top48-Turnier vor zwei Wochen noch absolut im Griff hatte, unterlag 1:3 und konnte so die SV-Niederlage nicht mehr abwenden. „Wenn zwei Spieler kein Einzel gewinnen, muss man sich im Nachhinein über die Niederlage nicht wundern“, sagte Wang im Anschluss, lobte aber Hoffmann: „Richard hat überzeugt.“

Schwalbe Bergneustadt – SV Siek 6:0

Ohne den pausierenden Spielertrainer Wang Yansheng gab es für die Sieker beim verlustpunktfreien Tabellenführer und Meisterschaftsfavoriten TTC Schwalbe Bergneustadt nichts zu holen. Aydin/Cekic unterlagen in vier Sätzen dem nominell schwächeren Doppel Dyas/Rosenberg mit 1:3 und Hoffmann/Cords waren gegen die Spitzenspieler Kojic/Duda beim 0:3 ohne Chance.

Irfan Cekic auf Sieker Seite zeigte gegen Frane Kojic ein gutes Spiel musste sich aber mit 1:3 geschlagen geben, während Deniz Aydin gegen Benedikt Duda 0:3 verlor. Auch Richard Hoffmann und Daniel Cords mussten die Klasse ihrer Gegner Roman Rosenberg und Jakob Dyas anerkennen und konnten keinen Satzgewinn erzielen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen