zur Navigation springen

Ohne Biss : Erste Saisonpleiten für Wang und Co.

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

Tischtennis-Zweitligist SV Siek muss sich Ober-Erlenbach (4:6) und Titelfavorit Bergneustadt (0:6) beugen. Spielertrainer Wang Yansheng kritisierte anschließend Aydin und Cords indirekt für deren schwache Vorstellung.

Zwei Totalausfälle waren nicht zu kompensieren: Tischtennis-Zweitligist SV Siek hat seine ersten beiden Niederlagen der Saison kassiert. War die 4:6-Pleite gegen Aufsteiger TTC Ober-Erlenbach noch vermeidbar, setzte es bei Titelfavorit TTC Schwalbe Bergneustadt eine deftige 0:6-Niederlage. Vor allem die Bilanz von Deniz Aydin und Youngster Daniel Cords las sich katastrophal. Beide blieben am Doppelspieltag in ihren Einzeln sieglos.

TTC Ober-Erlenbach – SV Siek 6:4

„Wir haben ein mögliches Remis liegen gelassen“, sagte Sieks Spartenleiter Stefan Zilz etwas enttäuscht. Gemäß der diesjährigen Rotation im Sieker Team setzte Irfan Cekic aus. Das Duo Wang/Cords holte wie erwartet den Doppelpunkt zum zwischenzeitlichen 1:1. Während Aydin/Hoffmann in drei knappen Sätzen gegen Keinath/Schabacker unterlagen (12:14, 9:11, 6:11) setzten sich Wang/Cords mit 3:0 (11:7, 15:13, 11:3) gegen Mohr/Scheja durch.

Anschließend ließ Altmeister Wang Julian Mohr keine Chance (3:0), wie auf der Gegenseite Spitzenspieler Thomas Keinath gegen Sieks Deniz Aydin. Auch in der ersten Runde im zweiten Paarkreuz wurden die Punkte geteilt. Daniel Cords holte einen 0:2-Satzrückstand gegen Jens Schabacker auf, unterlag aber im fünften Durchgang 5:11. Richard Hoffmann wiederum besiegte Dominik Scheja (3:1).

Im Spitzeneinzel musste Wang dann Keinath gratulieren (0:3). Am Nebentisch fiel der eingeplante Sieg Aydins aus, der überraschend mit 0:3 verlor – und Siek plötzlich mit 3:5 in Rückstand brachte.

Der Druck auf die Gästespieler wuchs, Richard Hoffmann behielt aber gegen Jens Schabacker die Nerven, siegte 3:2, doch Cords, der Dominik Scheja beim Top48-Turnier vor zwei Wochen noch absolut im Griff hatte, unterlag 1:3 und konnte so die SV-Niederlage nicht mehr abwenden. „Wenn zwei Spieler kein Einzel gewinnen, muss man sich im Nachhinein über die Niederlage nicht wundern“, sagte Wang im Anschluss, lobte aber Hoffmann: „Richard hat überzeugt.“

Schwalbe Bergneustadt – SV Siek 6:0

Ohne den pausierenden Spielertrainer Wang Yansheng gab es für die Sieker beim verlustpunktfreien Tabellenführer und Meisterschaftsfavoriten TTC Schwalbe Bergneustadt nichts zu holen. Aydin/Cekic unterlagen in vier Sätzen dem nominell schwächeren Doppel Dyas/Rosenberg mit 1:3 und Hoffmann/Cords waren gegen die Spitzenspieler Kojic/Duda beim 0:3 ohne Chance.

Irfan Cekic auf Sieker Seite zeigte gegen Frane Kojic ein gutes Spiel musste sich aber mit 1:3 geschlagen geben, während Deniz Aydin gegen Benedikt Duda 0:3 verlor. Auch Richard Hoffmann und Daniel Cords mussten die Klasse ihrer Gegner Roman Rosenberg und Jakob Dyas anerkennen und konnten keinen Satzgewinn erzielen.

zur Startseite

von
erstellt am 30.Okt.2013 | 08:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen