Barsbüttel : Erst die Autobahn dann die Umleitung

So muss die offizielle Umleitungsempfehlung aussehen, da nicht alle Fahrzeuge auf die Autobahnen ausweichen können.
So muss die offizielle Umleitungsempfehlung aussehen, da nicht alle Fahrzeuge auf die Autobahnen ausweichen können.

Landtagsabgeordneter Lukas Kilian erkundigt sich in Hamburg nach Plänen für Umleitungsgestaltung.

von
15. Mai 2018, 06:00 Uhr

Wegen der geplanten Arbeiten an der Barsbütteler Straße und der angedachten Einbahnstraßenregelung traf sich der CDU-Landtagsabgeordnete Lukas Kilian mit dem Hamburger Verkehrskoordinator Christian Merl. Ziel des Gespräches war es nochmal, Denkanstöße für andere Möglichkeiten der Verkehrsführung zu geben und die Kommunikation zu verbessern.

Spekulationen der vergangenen Wochen, nach denen die Umleitungsstrecke über Neuschönningstedt, Glinde, Oststeinbek und Billstedt gewählt worden sei, weil die Autobahnbaustelle mit den Arbeiten an der Barsbüttler Straße kollidieren würde, stimmten nicht, so Kilian.

Weil eine offizielle Umleitung in Deutschland für alle Kraftfahrzeuge benutzbar sein muss, stelle die Strecke einen Weg für Fahrzeuge dar, die nicht auf der Autobahn zugelassen sind, erklärte der Hamburger Verkehrskoordinator. Alle anderen könnten in der Bauphase über die A 1 und die A 24 fahren, so Merl.

„Ich bin erfreut, dass mir Christian Merl zugesagt hat, dass die Baustelle an der Barsbüttler Straße nicht startet, so lange die Autobahnbaustelle nicht fertig ist. Damit besteht die Möglichkeit, über die Autobahnen nach Hamburg zu fahren. Die ausgeschilderte Umleitung wird nicht alltägliche Praxis werden, da fast alle Kraftfahrzeuge die A 1 und die A 24 nutzen können“, so Lukas Kilian.

Während der Bauzeit sollten auch alle Anschlussstellen freigehalten werden, um eine baustellenfreie Durchfahrt auf den Autobahnen zu gewährleisten. Zudem regte Kilian eine Info Veranstaltung in Barsbüttel an, um sich mit den Bürgern und Gewerbetreibenden auszutauschen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen