zur Navigation springen

Punktspielauftakt 2016 : Ernstfall nach sechs Wochen Vorbereitung

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

SH-Liga-Fußballer des SV Eichede starten morgen (14 Uhr) beim Oldenburger SV in die Restrunde.

Es geht wieder los für den SV Eichede. Mit dem großen Ziel Aufstieg in die Regionalliga Nord startet für die Stormarner am Sonnabend der Fußball-Alltag. Und der führt den Tabellenführer der Schleswig-Holstein-Liga nach Oldenburg. An den Aufsteiger (Tabellenplatz 10/23 Punkte) haben die „Bravehearts“ gute Erinnerungen. Im Hinspiel sorgten Marco Schubring und Vincent Janelt mit ihren Treffern für einen 2:0-Heimsieg. In Sicherheit wiegen sich Oliver Zapel und sein Team deshalb aber nicht.

Der SVE-Coach glaubt nicht an einen Selbstgänger, ordnet den Auftakt eher in die Rubrik „Gradmesser“ ein. „Der OSV präsentierte sich schon vor der Winterpause sehr stabil, konnte auch in den Vorbereitungsspielen überzeugen. Diese Mannschaft hat sich hervorragend entwickelt und wird in den kommenden Jahren fester Bestandteil der SH-Liga sein. Wir müssen Gas geben, um gegen den keinesfalls nur defensiv agierenden OSV erfolgreich sein zu können“, betont Zapel.

Doch sein Team habe auch einiges in die Waagschale zu werfen. „Nach sechs Wochen Vorbereitung freuen wir uns darauf, endlich wieder in den Spielrhythmus zu kommen. Wir haben intensiv daran gearbeitet, uns athletisch, vor allem jedoch technisch-taktisch auf Vordermann zu bringen“, erklärte Zapel und ergänzte: „In den Testspielen konnten wir noch einmal alle Variationen innerhalb unserer Spielprinzipien durchexerzieren, um für den Endspurt in der SH-Liga gewappnet zu sein. Die Leistungen und Resultate in den Spielen waren richtig gut, so dass wir selbstbewusst nach Oldenburg fahren, wo uns ein heißer Tanz erwartet.“

In Ostholstein – und bis zum Saisonende – keine Option sein wird Joao Nunes Correia. Für den Neuzugang, der sich unmittelbar nach seiner Verpflichtung am 28. Januar einen Achillessehnenabriss zuzog und Anfang Februar in der Ostsee-Praxisklinik in Bad Schwartau operiert wurde, stehen andere Dinge auf dem Plan. „Joao befindet sich noch in der post-operativen Phase. Einige Spieler stehen mit ihm in Kontakt und informieren ihn über die Entwicklungen. Über einen Einstieg müssen wir uns aktuell keine Gedanken machen“, betonte Zapel. Der 48-Jährige zeichnete den anstehenden Weg des Neuzugangs auf: „Joao wird isoliert in der Reha arbeiten, bevor er dann in ein paar Monaten zu uns stößt. Er muss jetzt vor allem erst einmal psychisch aufgefangen werden.“

Infos zum Spiel

 

Anpfiff: Sonnabend, 14 Uhr, Schauenburger Platz, 23758 Oldenburg.

Schiedsrichter: Henning Deeg (Hartenholm).

Nicht dabei: Joao Nunes Correia (Achillessehnenriss).

Voraussichtliche Aufstellung SV Eichede: Thomä – Mokhlis (Janelt), Krajinovic, G. Schubring, Fischer – Maltzahn (Bojarinow) – E. Monteiro, R. Monteiro, Oldag, Claus – Lechler.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert