Bad Oldesloe : Erneut Vandalismus in der Innenstadt

Versenkt: Ein großer Blumenkübel landete in der Trave.
1 von 3
Versenkt: Ein großer Blumenkübel landete in der Trave.

Immer wieder werden Dekorations- und Verschönerungsgegenstände in der Innenstadt entwendet, zerstört oder in die Beste und die Trave geworfen.

shz.de von
09. April 2017, 15:37 Uhr

Es wird fast schon zu einer wöchentlichen Nachricht: Auch dieses Wochenende machte da keinen Unterschied.

Große Blumenkübel wurden umgestoßen, in den Travearm geworfen, seitlich eingetreten oder anderweitig beschädigt. Frisch gepflanzte Blumen, von einer Gärtnerei gespendet, sind in der Mühlenstraße ausgerissen und in den Fluss geworfen worden. Ein sichtbar teurer, bepflanzter Blumenkübel liegt ebenfalls im Wasser. Passanten in der Fußgängerzone reagierten wütend und fassungslos. Nach den letzten Vorfällen war bereits der Ruf nach mehr Polizeistreifen laut geworden. Doch unlängst hatte die Polizei auf Nachfragen bereits erklärt, dass es für regelmäßige Streifen nicht genug Personal gebe. Passanten brachten daher nach dem erneuten Vandalismus die Diskussion wieder auf den Tisch, ob die Stadt und die Kaufleute einen Sicherheitsdienst für Streifen engagieren sollten Erst in der vergangenen Woche, waren vor einer Oldesloer Schneiderei Parkschilder entwendet, Blumenkübel umgetreten und insgesamt ein Schaden von über 1000 Euro verursacht worden. Zwei Wochen davor wurden zwei große Deko-Taschen einer Marketingaktion in die Trave geworfen.  

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen