zur Navigation springen
Stormarner Tageblatt

24. September 2017 | 12:18 Uhr

Bad Oldesloe : Erfolgskonzept mit neuen Noten

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

Am 9. September findet das 15. „Rock am Schloss“ mit „Days of northern lights“ und „The Magic of Queen“ statt.

shz.de von
erstellt am 17.Jul.2017 | 06:15 Uhr

Hunderte Besucher, ausgelassene Stimmung und qualitativ gute Bands auf der Bühne – das ist das Konzept des Benefiz-Events „Rock am Schloss“ in Bad Oldesloe. Organisiert vom Lions Club Stormarn hat die jährliche Veranstaltung in und vor der Remise des Schlosses Blumendorf bereits über 200 000 Euro für den guten Zweck eingespielt. Dieses Geld geht Jahr für Jahr an bedürftige Jugendliche und Kinder in Stormarn beziehungsweise an Projekte, die diese unterstützen.

„Rock am Schloss – das ist keine Frage – ist eine große Erfolgsgeschichte. Das zeigt sich auch bei den Zuschauerzahlen. Seit 2003 – als wir noch ohne Liveband und mit einer Multimediashow starteten – sind 17  000 Besucher zu den Events gekommen“, so Lions-Präsident Stefan G. Woelke. Geprägt wurden die kurz darauf eingeführten Livekonzerte vor allem durch die Oldesloer Rolling-Stones-Coverband „Stone“. Die größten Erfolge feierte man mit der Kombination „Stone“ und der aktuell bekanntesten Oldesloer Band „Jeden Tag Silvester“.

Viele Fans hatten gehofft, dass es zur 15. Auflage auch zu einer Fortsetzung dieser Erfolgskombi kommen würde, die 2014 und 2016 für eine rappelvolle Remise sorgte. „Stone“ hätte dieses Mal den 10. Auftritt beim Benefiz gespielt. Und auch, wenn man es sich Jahr für Jahr überlege, wolle man die zehn sicherlich noch vollbekommen, hieß es nach dem großen Erfolg 2016. Auch „Jeden Tag Silvester“ hatte sich zunächst einer Neuauflage nicht abgeneigt gezeigt.

Doch dann kam es mit „Stone“ für dieses Jahr doch zu keiner neuen Zusammenarbeit, erklären die Lions. „Wir haben ein freundschaftliches Verhältnis und arbeiten sehr lange zusammen. Es gab keinen Streit, aber man muss jedes Mal wieder schauen und dieses Mal sind wir dann halt nicht zusammengekommen. Vielleicht dann wieder im nächsten Jahr, warum nicht?“, so Rolf Rüdiger Reichardt vom Lions Club: „Wir finden, dass wir für dieses Jahr mit der Band ,The magic of Queen’ aus Regensburg einen sehr würdigen, erstklassigen Ersatz haben. Sie waren schon 2011 und 2012 als „Flash“ hier, als ,Stone’ auch nicht dabei waren und haben überzeugt.“

Da die Erfolgs-Kombination aus „Stone“ und „JeTaSi“ sowieso gesprengt war, plante man komplett um. „Die zweite Band soll ja möglichst eine Nachwuchsband aus der Region sein, die wir mit dem Auftritt auch unterstützen. Das ist bei „Jeden Tag Silvester“ sowieso die Frage, ob das noch greift“, so Reichardt. „Außerdem stand im Rahmen der Planungen nicht fest, wohin die Reise von Jeden Tag Silvester gehen wird. Werden sie vielleicht Vollprofis oder werden es weniger Auftritte, weil sie gute Jobs und Familie haben? Wir wünschen Ihnen viel Glück und sind weiter freundschaftlich verbunden“, so Reichardt weiter.

„Die junge Oldesloer Band „Days of northern lights“ war uns schon ans Herz gelegt worden. Dann haben wir sie live gesehen und waren überzeugt. Sie werden das sehr gut machen und wir freuen uns, dass es uns gelungen ist, sie überzeugen zu können, dabei zu sein“, erläutert Reichardt.

„Mal bei Rock am Schloss auf der Bühne zu stehen, das ist für eine Oldesloer Band schon so ein Punkt auf der Liste, den man erreichen möchte“, sagt Max Wiechmann, Drummer von „DONL“. „Wir hatten uns das für die Zukunft vorgestellt. Dass es dann so schnell geht, das hätten wir nicht gedacht. Das überrascht uns selbst, aber es ist zusätzlich toll, dass es ein Benefizkonzert ist“, so Sängerin Hanna Dreu.

„Ich bin beeindruckt vom großen Engagement der Lions und aller Unternehmen und Ehrenamtler, die diese große Benefizveranstaltung ermöglichen.Vor allem sind die gespendeten gut 200  000 Euro eine beeindruckende Zahl“, betont Stormarns Landrat Henning Görtz.

>Karten gibt es für 15 Euro an den bekannten Vorverkaufsstellen in Stormarn oder unter Ruf (04531) 880440. An der Abendkasse werden die Tickets 17,50 Euro kosten.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen