zur Navigation springen
Stormarner Tageblatt

20. Oktober 2017 | 20:43 Uhr

Ausgezeichnet : Erfolgreiche Rinderzucht

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

Schleswig-Holsteins Tierzüchter arbeiten ausgezeichnet. Das beweist der Hof von Karsten Kaack in Ratzbek. Er wurde von der Landwirtschaftskammer mit dem Ehrenpreis für beispielhafte Leistungen in der Tierproduktion ausgezeichnet.

shz.de von
erstellt am 17.Sep.2015 | 06:00 Uhr

Auf Hof Kaack hat Rinderzucht Tradition. „Wir züchten hier schon ewig, mein Opa und mein Vater haben damit begonnen“, erinnert sich Landwirt Karsten Kaack. Ihm gehe es nicht um das „Hochzüchten“, sein Hof mache nicht jeden neuen Trend mit. „Wir sind hier eher noch vom alten Schlag und haben unsere Kühe einfach lieb“, sagt er. Obwohl die Milchkuhhaltung die erklärte Leidenschaft von Karsten Kaack, seiner Frau Ulrike und den Kindern Florian und Lena ist, hätten sie wohl kaum mit der hohen Auszeichnung der Landwirtschaftskammer Schleswig-Holstein gerechnet. Kammerpräsident Claus Heller überreichte dem erfolgreichen Landwirt einen Bronzeteller und zeichnete ihn mit dem Ehrenpreis für beispielhafte Leistungen in der Tierproduktion aus.

„Bei Ihnen sind Sachverstand, Fleiß und Glück Grundpfeiler des züchterischen Erfolges“, so Heller in seiner Ansprache vor zahlreichen Gästen auf Hof Kaack. Der Betrieb in Ratzbek bewirtschaftet rund 600 Hektar und hat neben den 180 Milchkühen, 150 weiblichen Jungtieren und 30 Zuchtbullen noch 200 Mastschweine und betreibt zusätzlich Ackerbau. Die Erfolge beruhten, so der Landwirtschaftskammerpräsident, auf der Kombination von sehr gutem Tierverstand, hervorragenden Kenntnissen über Abstammung und besondere Eigenschaften der Zuchttiere sowie auch auf dem Mut, die Marktentwicklung richtig einzuschätzen. Jährlich werden von Landwirt Karsten Kaack 30 Zuchtbullen vermarktet. „Die Tiere sind begehrt“, so Heller. Unter ihnen der Bulle „Jostar“, der mit 34  000 Besamungen in Schleswig-Holstein und 40  000 in andere Bundesländer verkauften Spermaportionen zu den erfolgreichsten „Vererbern“ gehört.

Auch die so genannten Kuhfamilien „Goldwin Heidi“, „Weh Nog Jolie“ und „Kara“ auf dem Ratzbeker Hof können sich sehen lassen, wie eine kleine Vorführung vor den Gästen bewies. Besonderes Highlight war die Kuh „Kara“, die auf der Schau „Neumünster am Abend 2012“ den Sieg errang. „Sie hat nach der Bewertung der Rinderzucht Schleswig-Holstein (RSH) heute mit sechs Kälbern immer noch Schauqualitäten. Langlebigkeit und Leistung hätten für den Hof Kaack Priorität, betont Heller. Und Karsten Kaack ergänzt: „Die Kühe sollen sich bei uns wohlfühlen.“ Gesundheit und artgerechte Tierhaltung seien Voraussetzung für ein erfolgreiches Milch- und Zuchtergebnis. Nicht ohne Grund habe der Betrieb Kühe mit 100  000 Kilogramm Milch-Lebensleistung hervorgebracht, so der Landwirt.

Die RSH, deren Mitglied auch Karsten Kaack ist, betreut 1  500 Milchviehbetriebe mit 135  000 Kühen. Die durchschnittliche Jahresmilchleistung bei den Schwarzbunten liegt bei bis zu 9100 Kilogramm. Der Großteil der Schwarzbunten auf Hof Kaack liefern jährlich über 10  000 Kilogramm Milch – und das bei guten Inhaltsstoffen und hervorragender Gesundheit.

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert