Spannung : Entscheidungen vertagt

Sohrab Safi (re.) und die SG Großensee unterlagen Niklas Lamp und dem WSV Tangstedt mit 0:2.
Sohrab Safi (re.) und die SG Großensee unterlagen Niklas Lamp und dem WSV Tangstedt mit 0:2.

Spannung in der Fußball-Kreisliga Stormarn/Lauenburg: Der WSV Tangstedt und der Bargfelder SV wahren durch Siege ihre Chance auf Rang zwei, während Hamberge neuen Mut im Abstiegskampf schöpft.

shz.de von
19. Mai 2015, 08:00 Uhr

Aufstiegsentscheidung in der Fußball-Kreisliga vertagt: Da der WSV Tangstedt (2:0 bei der SG Großensee) und der Bargfelder SV (4:1 in Siebenbäumen) gewannen, muss der spielfreie Tabellenzweite VfL Oldesloe den Sekt weiterhin im Kühlschrank lassen. Im Tabellenkeller hofft der SV Hamberge durch ein 0:0 gegen Preußen Reinfeld auf den Klassenerhalt.

SG Grossensee/Brunsbek – WSV Tangstedt 0:2 (0:1)

Im ersten Abschnitt konnten die Hausherren die Gäste aus Tangstedt weitestgehend vom eigenen Kasten weghalten, mussten in der 41. Minute nach einem Eigentor von Swen Frahm aber das 0:1 hinnehmen. Im zweiten Durchgang drängte Großensee/Brunsbek auf den Ausgleich, agierte im Abschluss aber nicht konsequent genug. Kurz vor Ultimo erzielte der eingewechselte Marcel Brilsky den Endstand (89.).

Tore: 0:1 Swen Frahm (41.), 0:2 Marcel Brilsky (89.).


SV Hamberge – SV Preussen Reinfeld 0:0

Gegen den Meister konnte sich der abstiegsbedrohte SV Hamberge ein 0:0 ermauern. „Der Punktgewinn ist nach den anderen Ergebnissen enorm wichtig. Jetzt haben wir alles in der eigenen Hand“, meinte SVH-Trainer Matthias Beeck. Reinfeld hatte mehr Spielanteile, präsentierte sich im Abschluss aber nicht konsequent. „Mit Willen und Glück haben wir einen Punkt gerettet“, sagte Beeck.

Tore: Fehlanzeige.

GW Siebenbäumen II – Bargfelder SV 1:4 (1:2)

Die Gäste gaben sich im Aufstiegskampf keine Blöße und zogen mit dem spielfreien VfL Oldesloe in der Tabelle nach Punkten gleich. Den Sack machten Kuhlmeier und Hell in der zweiten Halbzeit dicht.

Tore: 0:1 C. Rüder (10.), 1:1 Pahlke (21.), 1:2 Hentschel (43.), 1:3 Kuhlmeier (70.), 1:4 Hell (83.).


SV Eichede III – TSV Berkenthin 3:2 (1:1)

Den Treffer zum 3:2 für den SV Eichede III erzielte Dominik Hintelmann erst in der Nachspielzeit. Zuvor hatten die Gastgeber sich nach dem Rückstand kurz geschüttelt und die Partie gedreht – ehe sie den Ausgleich kassierten und spät zurückschlugen.

Tore: 0:1 Niklas Einar Schulz (13.), 1:1 Marc Stobbe (16.), 2:1 Dominik Hintelmann (60.), 2:2 Oliver Jürk (72.), 3:2 Dominik Hintelmann (90.+2).


TSV Bargteheide – Bor. Möhnsen 1:3 (1:1)

Nach 33 Minuten brachte Philipp Harloff die Gäste in Front. Doch Bargteheide hatte die richtige Antwort parat. Direkt nach dem Wiederanpfiff brachte Daniel Steffen die Borussia erneut in Führung (46.). In der Folge versuchten die Gastgeber den Ausgleich zu erzielen, kassierten aber kurz vor Schluss stattdessen das 1:3.

Tore: 0:1 Philipp Harloff (33.), 1:1 Frederik Kühn (38.), 1:2 Daniel Steffen (46.), 1:3 Daniel Steffen (85.).


SC Elmenhorst – Krummesser SV 5:0 (2:0)

„Das war auch in der Höhe ein verdienter Sieg. Wir hatten noch drei Lattentreffer, die unsere Überlegenheit unterstreichen“, meinte SCE-Trainer Georg Jobmann.

Tore: 1:0 Lars Weltin (22.), 2:0 Christoph Heinemann (40.), 3:0 Christopher Moses (48.), 4:0 Heinemann (62.), 5:0 Moses (70.).

Außerdem spielten:

Ratzeburger SV –

TSV Gudow 2:0 (0:0)

Tore: 1:0 Chr. Merkens (60.), 2:0 Chr. Merkens (80.).

Möllner SV –

Wentorf-S./Schönb. 3:1 (0:1)
Tore: 0:1 Witten (15.), 1:1 Grzegorczyn (55.), 2:1 Steffan (63.), 3:1 Adam (90.+3).

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert