Entlang der "Karpfenroute"

Vor der Reinfelder Kirche weist der neue Wegweiser auf die 'Karpfenroute' hin, die 46 Kilometer durch Nordstormarn führt. Foto: fsh
Vor der Reinfelder Kirche weist der neue Wegweiser auf die "Karpfenroute" hin, die 46 Kilometer durch Nordstormarn führt. Foto: fsh

Jede der acht Themenrouten im Kirchenkreis Plön-Segeberg verbindet bis zu fünf Gotteshäuser

Avatar_shz von
28. Mai 2011, 10:57 Uhr

Reinfeld | Vor der Matthias-Claudius-Kirche ist schon von weitem der neue Wegweiser für die Kirchenrouten zu sehen. "Karpfentour" heißt eine der acht Routen. Sie verbindet auf naturnahen Wander- und Radwegen die Orte Zarpen, Heidekamp, Steinfeld, Poggensee, Bad Oldesloe, Sehmsdorf, Meddewade, Klein und Groß Barnitz, Klein Wesenberg, Reecke, Hamberge, Hansfelde, Badendorf und Heilshoop. Die 46 Kilometer sind in eine nördliche Route von Reinfeld über Ratzbek nach Hamberge (25,7 Kilometer) und eine südliche Route über 35,9 Kilometer unterteilt. Abkürzungen sind also möglich.

Auf der Hinweistafel ist nicht nur die Karpfentour genau beschrieben, sondern auch die Geschichte der Reinfelder Kirche. Die Karpfentour verdankt ihren Namen den Zisterziensermönchen, die 1186 das Reinfelder Kloster gründeten und zahlreiche Karpfenteiche anlegten. Viele Badeteiche auf dem Weg laden an heißen Tagen zu einer erfrischenden Abkühlung ein - so verspricht es die Reinfelder Hinweistafel. Die Tour verbindet nicht nur idyllische Landschaften und Ortschaften, sondern auch die Kirchen auf der Wegstrecke - in Bad Oldesloe, Zarpen, Hamberge und Klein Wesenberg. Auch dort kann sich der Wanderer und Radfahrer mit soeben aufgestellten Hinweistafeln informieren und orientieren.

Durch die Kirchenrouten ist ein Radwegenetz entlang zahlreicher Kleinode kirchlicher Baukunst entstanden. Jede Themenroute verbindet bis zu fünf Gotteshäuser. Verlockend sind die auch weiteren Rad-Themenwege "Fischtour", "Klostertour", "Burgentour" und "Bischofstour" im Bezirk Plön des Kirchenkreises. Auf der "Herrenhaustour", "Karpfentour" und der "Limestour" lassen sich die Kirchen des Bezirks Segeberg im Kirchenkreis Plön-Segeberg genau erkunden. Mit dem Aufstellen der Informationstafeln ist der letzte Schritt vor der offiziellen Eröffnung am morgigen Sonntag, 29. Mai, getan. Ab 14 Uhr beginnt die Eröffnungstour in Schönberg im Kreis Plön und endet in Probsteierhagen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen