zur Navigation springen

„Entferne es, und ich werde es wieder malen!“

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

Im Rahmen des Interkulturellen Herbstes eröffnet die stellvertretende Bürgermeisterin Susanne Philipp-Richter morgen um 19 Uhr im Haus der Volkshochschule die Ausstellung „Wände des Widerstands“, die in Zusammenarbeit mit Amnesty International Stormarn entstanden ist. Eine Einführung in das Thema gibt Tanja Braun-Schnier aus der Kunstkommission Bargteheide.

Am 25. Januar 2011 begannen in Ägypten die Massendemonstrationen gegen Präsident Hosni Mubarak, der kurz darauf zurücktrat. Der Beginn der Proteste hat den Ereignissen ihren Namen gegeben: Die „Revolution des 25. Januar“. Street Art gab es in Ägypten auch schon vor dieser „Revolution“. Doch mussten die Künstler früher im Untergrund arbeiten. Heute stellen Männer und Frauen am helllichten Tag ihre Leitern auf und fangen an zu sprühen oder zu pinseln.

Viele ihrer Werke sind allerdings nur sehr kurz im Originalzustand zu sehen. Unliebsame Kritik an Politikern wird von den Behörden oder von Anhängern der Kritisierten schnell übertüncht. „Wenn sie entfernt werden, bedeutet das, dass unsere Arbeit beachtet wird und eine Reaktion provoziert“, sagt Mohamed, der seinen Nachnamen nicht nennen möchte. „Das ist das, was wir wollen. Es motiviert uns, weiterzumachen.“

Unter manchen Graffitis ist zu lesen: „Entferne es, und ich werde es wieder malen!“
Viele Motive dieser Ausstellung sind daher gar nicht mehr auf der Straße zu sehen. Dafür entstehen ständig neue. So legt sich eine Schicht von Bildern und Botschaften über die nächste. Die Wände von Kairos Straßen sind jetzt von vielen Schichten Graffitis und Postern, Schmutz und Rauch bedeckt. Das Studium dieser Schichten ist wie das Lesen eines Buches über all das, was diese Mauern erlebt haben.

zur Startseite

von
erstellt am 23.Okt.2013 | 00:33 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen