Ahrensburg : Energieberatung in der „Energieschleuder“

Energieberaterin Andrea Grimm (links) mit Carina Vogel von der Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein und Ahrensburgs Bürgermeister Michael Sarach.
Energieberaterin Andrea Grimm (links) mit Carina Vogel von der Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein und Ahrensburgs Bürgermeister Michael Sarach.

Ein neues Angebot der Verbraucherzentrale startet im Rathaus der Schlossstadt

shz.de von
05. Februar 2018, 06:00 Uhr

Der Standort ist genau richtig: Das Ahrensburger Rathaus, das Bürgermeister Michael Sarach selbst als „Energieschleuder" bezeichnete, „zumindest noch so lange, bis die Sanierungsarbeiten abgeschlossen sind“. Im Raum 32 im Foyer wird es an jedem ersten und dritten Freitag des Monats eine Energieberatung der Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein geben, Ansprechpartnerin ist die Energieberaterin Diplom-Ingenieurin Andrea Grimm.

Sie berät die Ratsuchenden zu allen Fragen rund um Energiesparmaßnahmen. Ob An-, Um- oder Neubau, energetische Sanierungen, Fördermöglichkeiten oder zum effizienten Umgang mit Strom und Wärme – für jedes Problem gibt es individuelle Lösungsvorschläge. „Wir beraten absolut neutral und zeigen verschiedene Beispiele auf“, betonte Carina Vogel von der Verbraucherzentrale Kiel. „Uns gibt es in diesem Jahr seit 40 Jahren, Ahrensburg ist der 20. Standort in Schleswig-Holstein.“ Eindrucksvoll die Zahlen für den Kreis Stormarn am Beispiel von Bad Oldesloe: Durch die Beratungen wurden über sechs Millionen Kilowattstunden eingespart und 2240 Tonnen CO2 weniger an die Umwelt abgegeben (Zahlen stammen von 2015).

Warum sind die Strom- und Heizkosten deutlich höher als beim Nachbarn? Welches Heizsytem ist geeignet? Rentiert sich eine Solaranlage? Die Fenster müssen ausgetauscht werden – worauf muss man achten? Neben Antworten auf diese Fragen gibt es den Basis-Check (Termin in der eigenen Wohnung), den Gebäude-Check (für Vermieter und Mieter), den Heiz-Check (Heizungssystem auf dem Prüfstand) und den Solarwärme-Check (optimale Einstellung der Solarthermie-Anlage).

Alle Check-Termine müssen vorher angemeldet werden und sind kostenpflichtig (zwischen 10 und 40 Euro), auch die Beratungsgespräche zum Thema Energie im Rathaus sollten vorher angemeldet werden und kosten 7,50 Euro je 45 Minuten.


>Anmeldungen unter Ruf: 0800/809802400 (kostenfrei) oder der Lübecker Verbraucherzentrale (0451)72248, Mail www.vzsh.de.




zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen