Einsatzbereit : Endlich heraus aus der Garage

Bürgermeister Carsten Lindemann-Eggers (re) übergibt den Fahrzeugschlüssel an Gemeindwewehrführer Frank Claren. Die gesamte Wehr ist vor dem neuen Einsatzfahrzeug angetreten.
1 von 2
Bürgermeister Carsten Lindemann-Eggers (re) übergibt den Fahrzeugschlüssel an Gemeindwewehrführer Frank Claren. Die gesamte Wehr ist vor dem neuen Einsatzfahrzeug angetreten.

Die Feuerwehr Großensee kann jetzt über einen 70 PS starken VW Crafter verfügen

shz.de von
03. November 2013, 14:32 Uhr

Endlich hat die Freiwillige Feuerwehr Großensee ihr neues Einsatzfahrzeug. Künftig fahren die Blauröcke mit einem 170 PS starken VW Crafter zu den Einsätzen, Lehrgängen und anderen Feuerwehrveranstaltungen.

Der 20 Jahre alte MB 100 war in die Jahre gekommen, und die Maschine lief schon seit einiger Zeit nur noch „auf zwei Pötten“. „Man hat uns schon gehört, ohne uns zu sehen“, sagte Gemeindewehrführer Frank Claren. Zuletzt habe man das Auto schon aus dem Gerätehaus schieben müssen, weil es nicht mehr ansprang. Es habe eigentlich zu lange gedauert, bis von der Planung, über Ausschreibung und Bestellung dann endlich im Oktober das Auto fertig gewesen sei, merkte Bürgermeister Carsten Lindemann-Eggers bei der Schlüsselübergabe an.

Seitdem die Kameraden der Wehr das neue Auto im Oktober beim Ausrüster abgeholt hatten, habe das Fahrzeug bis gestern gut versteckt bei ihm in der Halle gestanden. Doch als er das Auto am Morgen herausfahren wollte, sei es nicht mehr angesprungen. Während sich die Gäste darüber amüsierten, machte der Bürgermeister deutlich, dass schlicht und einfach die Batterie leer gewesen sei und das Auto nach dem Fremdstarten bis zur Übergabe zwei Stunden später mit laufendem Motor auf den feierlichen Moment gewartet habe.

Landrat Klaus Plöger sagte in seinem Grußwort: „Ich habe mir mal den Fuhrpark ihrer Feuerwehr angesehen. Ich glaube hier besteht noch weiterer Handlungsbedarf. So ein Auto wie ihr kleines Löschfahrzeug habe ich schon lange nicht mehr gesehen.“ Ein Blick in die Papiere macht das deutlich. Das LF 8 der Feuerwehr Großensee bringt es schon auf stolze 27 Jahre. Das Tanklöschfahrzeug TLF 16/25 hat auch schon 16 Jahre Dienst hinter sich.

Zur feierlichen Übergabe des neuen Mannschaftstransportfahrzeugs, für das die Gemeinde als Träger der Feuerwehr 58 000 Euro ausgegeben hat, waren die Wehrführer und deren Stellvertreter aus dem gesamten Amt sowie auch die Bürgermeister nach Großensee gekommen. Kreiswehrführer Gerd Riemann überreichte eine Fürstenbergschale an den Bürgermeister, nachdem Kreisjugendwart Johann Friedrich Hoffmann den Hauptlöschmeister Werner Kaffarnik mit der bronzenen Leistungsspange der Jugendfeuerwehren ausgezeichnet hatte.

zur Startseite
Karte

Kommentare

Leserkommentare anzeigen