zur Navigation springen

Ausgeglichenes Teilnehmerfeld : Ende der Zweiklassengesellschaft

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

Die SH-Liga-Fußballerinnen des SSC hagen Ahrensburg sichern sich den Hallenkreismeistertitel und stellen mit Maie Stein auch die Torschützenkönigin. Derweil enttäuscht Gastgeber FFC Oldesloe als Fünfter.

shz.de von
erstellt am 20.Jan.2014 | 07:00 Uhr

Vor nicht allzu langer Zeit war der FFC Oldesloe noch das Aushängeschild im Stormarner Frauenfußball – und sportlich beinahe konkurrenzlos. Doch der einstige Vorzeigeverein, dessen erste Mannschaft in der 2. Bundesliga spielte, steckt in der tiefsten Krise seiner 14-jährigen Geschichte. Andere haben dem FFC den Rang abgelaufen. Das wurde einmal mehr beim Wintercup der Kreisstädterinnen in der Oldesloer Stormarnhalle deutlich. Das eigene Hallenturnier, das gleichzeitig als Kreismeisterschaft ausgetragen wurde, beendete der SH-Ligist auf dem vorletzten Platz. „Natürlich hätte das Abschneiden besser sein sollen. Ich bin enttäuscht“, sagte Trainer Carsten Henke: „Aber es ist ein junges Team, das sich noch finden muss.“

Den Sieg beim Turnier machten andere Teams unter sich aus. Letztlich setzten sich die Favoritinnen vom SSC Hagen Ahrensburg (SH-Liga) souverän ohne Punktverlust vor Verbandsligist VfL Oldesloe durch. Beide Teams trafen bereits in ihrem ersten Match aufeinander, der SSC gewann mit 2:1 – es blieb der einzige Punktverlust für den VfL. „Wir wollten den Titel und hatten auch damit gerechnet, dass wir gute Chancen haben“, sagte SSC-Trainer Gerhard Gollnest: „Ich bin mit unserer Leistung und dem Niveau des Turniers absolut zufrieden. Früher hatten wir eine Zweiklassengesellschaft bei solchen Turnieren. Das ist vorbei. Es hilft dem Niveau, wenn viele gute Mannschaften auf einem Level im Kreis spielen.“

Auch Rainer Fischer, Trainer von Vizemeister VfL Oldesloe, zeigte sich zufrieden: „Es war ein schönes Turnier. Man muss es anerkennen, wenn jemand über das gesamte Turnier gesehen sportlich besser war. Ich danke dem FFC, dass die Kreismeisterschaft hier stattfinden konnte.“ Ein Team aber hob Fischer besonders hervor: „Der wahre Sieger ist für mich Meddewade. Obwohl sie wussten, dass sie hier wohl nichts gewinnen, haben sie toll mitgespielt“, sagte Fischer.

Einen gebrauchten Tag hatten derweil die Mitfavoritinnen vom TSV Zarpen erwischt. Das sonst so gefällige Offensivspiel des Verbandsligisten fand nicht statt, in der Defensive agierten die Nordstormarnerinnen zu zurüchhaltend. Torfrau Vanessa Giese hielt ihr Team mit starken Paraden zunächst im Kampf um die vorderen Plätze, doch am Ende reichte es nur zu einem Sieg gegen den SV Meddewade und zwei torlosen Remis gegen den VfL Oldesloe und den SV Eichede. Fünf Punkte bedeuteten Platz vier – eine Enttäuschung aus Zarpener Sicht. Vor dem TSV platzierte sich noch Kreisligist SV Eichede, der für einige Überraschungen sorgte. Auf dem letzten Tabellenplatz landete der punktlose SV Meddewade (Kreisliga).

Die Gastgeberinnen bemühten sich, waren aber nicht auf Augenhöhe mit Hagen oder dem Lokalrivalen. Daher lagen zeitweise die Nerven blank. So kassierte FFC-Spielerin Angelina Henkel die Rote Karte für eine Meckerattacke gegen den Unparteiischen. „Ich möchte die Schiedsricherleistung nicht kommentieren. Das ist ein schwerer Job. Er hat sicher nicht Schuld daran, dass wir zu wenig Tore geschossen haben“, beschwichtigte FFC-Trainer Henke nach dem Turnier und erklärte angesichts der wachsenden - und teilweise stärkeren – Konkurrenz im Kreis: „Ich finde es gut, wenn es mehrere starke Vereine im Kreis gibt. Wir haken das Turnier ab. Das Ziel ist es jetzt, mit unserem jungen Team in der Schleswig-Holstein-Liga aus dem Keller herauszukommen.“

Immerhin: Eine FFC-Spielerin durfte sich dann doch noch freuen. Jasmin Schönfeldt wurde zur besten Torhüterin gewählt. Beste Spielerin wurde Marnie Dibbern (VfL Oldesloe). Erfolgreichste Torjägerin war Maie Stein vom SSC Hagen mit fünf Treffern.

Ergebnisse:

TSV Zarpen – SV Meddewade 2:0
VfLOldesloe – SSC Hagen Ahrensburg 1:2
SV Eichede – FFC Oldesloe 2:1
SSC Hagen Ahrensburg – TSV Zarpen 3:0
FFC Oldesloe – VfL Oldesloe 1:2
SV Meddewade – SV Eichede 0:1
TSV Zarpen – FFC Oldesloe 0:0
VfL Oldesloe – SV Meddewade 2:0
SV Eichede – SSC Hagen Ahrensburg 0:1
TSV Zarpen – VfL Oldesloe 0:3
FFC Oldesloe – SV Meddewade 2:0
VfL Oldesloe – SV Eichede 2:0
SSC Hagen Ahrensburg – SV Meddewade 7:1
SV Eichede – TSV Zarpen 0:0
SSC Hagen Ahrensburg – FFC Oldesloe 1:0

Abschlusstabelle:

1. SSC Hagen Ahrensburg 5 14:2 15
2. VfL Oldesloe 5 10:3 12
3. SV Eichede 5  3:4 7
4. TSV Zarpen 5  2:6 5
5. FFC Oldesloe 5  4:5 4
6. SV Meddewade 5  1:14 0

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen