zur Navigation springen

Dachstuhlbrand in Stormarn : Elmenhorst: Feuerwehrmann bei Großeinsatz verletzt

vom

Neun Feuerwehren rückten am Montagvormittag zu einem Einfamilienhaus in Stormarn an. Anwohner hatten den Brand entdeckt.

Elmenhorst | Ein Feuer hat am Montagmorgen den Dachstuhl eines Einfamilienhauses an der Bargfelder Strasse in Elmenhorst (Kreis Stormarn) komplett zerstört. Bei den Löscharbeiten wurde ein Feuerwehrmann verletzt. Er kam mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus.

Anwohner hatten gegen 7.15 Uhr den Brand entdeckt und die Feuerwehr alarmiert. Als die ersten Feuerwehrleute kurze Zeit später am Brandort eintrafen, schlugen bereits hohe Flammen aus dem Dach empor. Die vier Hausbewohner hatten sich bereits in Sicherheit gebracht und blieben unverletzt.

Im Innen- und Außengriff und über eine Drehleiter rückten die Feuerwehrleute gegen die Flammen vor. Die Rettungsleitstelle in Bad Oldesloe hatte Großalarm ausgelöst und insgesamt neun Freiwillige Feuerwehren und vier Rettungswagen an den Brandort geschickt. Gegen 9.30 Uhr war der Brand gelöscht.

Die Brandursache und die Höhe des Sachschadens sind derzeit noch unklar. Die Kripo nahm die Ermittlungen auf. Während der Löscharbeiten hatte die Polizei die Landesstraße 82 zwischen Elmenhorst und Bargfeld-Stegen in beide Richtungen voll gesperrt.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

von
erstellt am 30.Mär.2015 | 13:08 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert