zur Navigation springen

Hennstedt in Dithmarschen : Einfamilienhaus brennt nieder: 500.000 Euro Schaden

vom

Mehrere Wehren waren im Einsatz. Warum das Haus brannte, weiß man noch nicht.

Hennstedt | Ein Feuer hat in der Nacht zum Dienstag ein Einfamilienhaus in Hennstedt im Kreis Dithmarschen zerstört. Menschen wurden bei dem Brand nicht verletzt. Der Sachschaden wurde auf eine halbe Million Euro geschätzt, teilte die Polizeidirektion Itzehoe mit.

Für die Löscharbeiten waren mehrere Wehren der Freiwilligen Feuerwehren der Umgebung im Einsatz. Zur Brandursache gab es zunächst keine Erkenntnisse.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

 
zur Startseite

von
erstellt am 29.Mär.2016 | 17:45 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert