Eine wunderbare Gemeinschaft

Kann eine musikalische Erfolgsgeschichte vorweisen: Der Gospelchor der Schlosskirche Ahrensburg.
Foto:
Kann eine musikalische Erfolgsgeschichte vorweisen: Der Gospelchor der Schlosskirche Ahrensburg.

Gospelchor der Schlosskirche feiert 20 Geburtstag / Taizé-Gottesdienst und Empfang am kommenden Sonntag

shz.de von
08. Mai 2017, 15:06 Uhr

Den Gospelchor der Schlosskirche gibt es jetzt tatsächlich schon seit 20 Jahren: Wohl kaum jemand hat damals im Mai 1997, als Ulrich Fornoff zur ersten Probe einlud, an einen so großen und dauerhaften Erfolg geglaubt. Aber seitdem singen regelmäßig etwa 90 Menschen aller Altersstufen aus Ahrensburg und Umgebung mit viel Freude und Engagement in diesem Chor.

Eine wunderbare Gemeinschaft und viele Freundschaften sind in dieser Zeit entstanden! Dazu haben auch regelmäßige Chorfreizeiten und die schon legendären (mittlerweile sieben) Konzertreisen im In- und Ausland beigetragen.

Nein, ein „typischer" Gospelchor war dieser Chor nie. Das Repertoire ist viel breiter! Neben Gospels und Spirituals gehören Neue geistliche Lieder, African-Songs und lateinamerikanische Stücke zum Programm. Auch größere Werke wurden erarbeitet, so z.B. Gospelmessen verschiedener Komponisten, die „Missa Criolla“ von Ariel Ramirez, ein Gospel-Weihnachtsoratorium von Reinhard Pikora und das Bonhoeffer-Oratorium von Matthias Nagel. In Vorbereitung ist die Popmesse ,,Missa Rotna“ von Bent Peder Holbech.

Der Chor ist aus dem kirchlichen und kulturellen Leben dieser Stadt nicht mehr wegzudenken. Und so ist es gut, sein 20-jähriges Bestehen angemessen zu feiern: Mit einem Taizé-Gottesdienst und Empfang am kommenden Sonntag, 14. Mai, und einem Festkonzert samt Feierlichkeiten am 8. Oktober.

Danach steht dann die nächste schöne Reise an: In den Herbstferien geht es für die Mitwirkenden in die Pfalz. Dort stehen in Landau und Bad Dürkheim Konzerte auf dem Programm.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen