zur Navigation springen
Stormarner Tageblatt

18. August 2017 | 05:37 Uhr

Eine schauerliche Gespenstermär

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

Kulturring Bargteheide präsentiert „Die Frau in Schwarz“ / Mittwoch, 19. März, 20 Uhr, Kleines Theater

„Die Frau in Schwarz“ präsentiert der Kulturring Bargteheide am Mittwoch, 19. März, ab 20 Uhr im Kleinen Theater an der Hamburger Straße 3. Stephen Mallatrats Bearbeitung des gleichnamigen Buches von Susan Hill enthüllt eine mysteriöse Familiengeschichte als geheimnisvolles, aber immer spannendes Rollenspiel, dessen Reiz in der Verwischung von Realität und Fiktion liegt.

Seit mehr als 20 Jahren ist „The Woman in Black“ ( „Die Frau in Schwarz“) ein Dauerbrenner im Londoner West End und damit nach Agatha Christies ,,Die Mausefalle” das Schauspiel mit der längsten Laufzeit überhaupt. Der Beginn der Geschichte, die garantiert unter die Haut geht, ist als Theater im Theater angelegt: Mit einem jungen Schauspieler geht Arthur Kipps Schritt für Schritt noch einmal die grausigen erlebten Geschehnisse in seiner
Vergangenheit durch, als er als junger Anwalt in eine gottverlassene Gegend reisen musste, wo er den Nachlass einer verstorbenen Klientin ordnen sollte. Im Haus mitten im Moor stößt er auf lang gehütet Geheimnisse und begegnet immer wieder einer
mysteriösen Frau in Schwarz.

Neugierig versuchte er ihr Geheimnis zu ergründen, bis er merkte, dass die Geister, die er rief, entsetzliche Kräfte auf sein Leben entfalteten. Der Albtraum beginnt ...

Eine Gespenstergeschichte auf dem Theater ist eine Ausnahmeerscheinung im Repertoire der Tourneetheater. Mit sicherem Instinkt für szenische Wirkungen hat Schauspielerin und Regisseurin Ellen Schwiers im Londoner West End eine kauzige Horrorgeschichte für Ihr Unternehmen „Das Ensemble“ einfallsreich und aufwändig in Szene gesetzt.

Darsteller sind: Timothy Peach , Holger Schwiers und die Frau in Schwarz.

>Die Kartenpreise für die Abendveranstaltung betragen zwischen 21,50 und 26 Euro. Jugendliche erhalten 50 Prozent Ermäßigung.

>Vorverkaufsstellen sind: Reisebüro Schügner, Wurth 13, Ruf: 04532 – 8990; Arkaden- Buchhandlung, Bahnhofstraße 5, Ruf: (04532) 281800.

>Kartenbestellungen sind auch im Internet möglich unter: www.kulturring-bargteheide.de und www.proticket.de, Ruf: (0231) 972290, sowie an der Abendkasse im Theater.



zur Startseite

von
erstellt am 26.Feb.2014 | 15:20 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen