Rehhorst : Ein Hauch von Hitchcock in Elke Schwaigers Tierreich

Avatar_shz von 10. August 2020, 14:22 Uhr

shz+ Logo
Mit Rabenkrähe „Iwan“ auf du und du: Elke Schwaiger hat den zahmen Vogel, der sie hier neckt und nicht zubeißt, vor dem Verhungern gerettet. Kleines Foto links: Viel „Ausflug“ haben die insgesamt drei Krähen in der Rehhorster Auffangstation.
Mit Rabenkrähe „Iwan“ auf du und du: Elke Schwaiger hat den zahmen Vogel, der sie hier neckt und nicht zubeißt, vor dem Verhungern gerettet. Kleines Foto links: Viel „Ausflug“ haben die insgesamt drei Krähen in der Rehhorster Auffangstation.

Die Rehhorsterin hat eine Auffangstation für Krähen eingerichtet und bietet ferner Huhn, Hund und Co. eine Bleibe.

Rehhorst | „Das ist hier fast wie bei Hitchcocks Vögeln“, schmunzelt Elke Schwaiger, als sie die große Flug-Außenvoliere betritt. In der Hand hält sie zwei Futternäpfe mit Rührei. Drei Krähen fliegen sofort auf sie zu, eine setzt sich auf ihren Arm, die anderen picken munter aus dem Napf. „Krähen können sich Gesichter merken“, sagt die Tierliebhaberin. Ihres kenn...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen